13.08.12 15:23 Uhr
 395
 

Jeder siebte Berliner ist von der Rundfunkgebühr befreit

Jeder siebente Haushalt ist in Berlin und Brandenburg von der Rundfunkgebühr befreit. Damit sind 13,8 Prozent im Sendebereich des RBB (Rundfunk Berlin-Brandenburg) von den Zahlungen an die GEZ ausgenommen.

Auf Platz zwei der Befreiung von Rundfunkgebühren, mit einem Prozentsatz von 13,6, liegen Haushalte im Bereich von Radio Bremen. Im Sendebereich des Mitteldeutschen Rundfunks ist es jeder zehnte und in Bayern jeder zwanzigste Haushalt.

Von der Rundfunkgebühr befreien lassen, kann man sich aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen. Etwa die Hälfte der Befreiungen betrifft Hartz-IV-Empfänger. Im Jahre 2011 fehlten der GEZ etwa 860 Millionen Euro durch Gebührenbefreiung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Radio, GEZ, Befreiung, Rundfunkgebühr
Quelle: www.extremnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2012 16:09 Uhr von psycoman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Bis 2013: Dann kommt die tolle Haushaltsabgabe. Also zahlen auch Leute, die nichteinmal einen Fernseher besitzen für das FErnsehen Geld.

Schwerbehinderte und Studenten können sich dann auch nicht mehr befreien lassen, soweit ich weiß.

Die GEZ bietet Arbeitsplätze, aber warum man das so kopliziert macht und nciht einfach auf jedes Gehalt eine Fernsehsteuer rechnet, ist mir nicht klar. Wer Geld verdient, kann bezahlen, wer keins verdient, zahlt auch nichts.
Kommentar ansehen
13.08.2012 16:18 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man sich mal anguckt: was HBO beispielsweise für ein bugdet hat und was die damit machen und dann ard/zdf und deren bugdet dagegen sieht, deren "qualität" dann fragt man sich schon wohin das ganze geld versickert...
Kommentar ansehen
13.08.2012 17:10 Uhr von zabikoreri
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@psycoman: Stimmt. Und trotzdem behaupten diese Leute frech, dass sie durch diese neue Abzocke nicht mehr Geld bekommen würden.
Kommentar ansehen
13.08.2012 17:29 Uhr von nachtfalter18
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Warum überhaupt Befreiung??? Wenn ich mir die Gebühr nicht leisten kann, dann schaffe ich mir auch kein Rundfunkgerät an.
Ist doch wohl klar oder?
Ich kaufe mir ja auch kein Auto und sage dann, ich kann aber die Steuer und Versicherung nicht bezahlen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comedian und Talkshow-Host Jimmy Kimmel moderiert die Oscars 2017
USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr
Chinesische Medien bezeichnen Donald Trump als "diplomatischen Anfänger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?