13.08.12 13:26 Uhr
 157
 

Trotz Atomausstieg: E.ON kann Gewinn verdreifachen

Der Atomausstieg hat dem Energiekonzern E.ON offenbar nicht geschadet, denn er konnte seinen Gewinn im ersten Halbjahr auf mehr als drei Milliarden Euro verdreifachen.

E.ON konnte von den günstigen Konditionen auf dem Gasmarkt profitieren und handelte gute Konditionen mit Gazprom aus.

Dennoch hat E.ON zusammen mit RWE und Vattenfall die Bundesregierung wegen des Atomausstiegs verklagt, weil sie ihre Atomkraftwerke vorzeitig abschalten mussten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Erhöhung, Atomausstieg, E.ON, Energiekonzern
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Aldi verabschiedet sich von der Plastiktüte
Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2012 13:50 Uhr von ChaosKatze
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ein wort PROFITGEIER...
Kommentar ansehen
13.08.2012 15:33 Uhr von Scopion-c
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Grundversorgung: Grundversorgung gehört nicht an Privatwirtschaftliche Hände. Man sieht ja was für eine Abzocke dabei raus kommt. England ist ja ein Musterbeispiel dafür was passiert wenn Grundversorgung und ÖPNV in die private Hand gehen.
Kommentar ansehen
13.08.2012 19:54 Uhr von Dark_Apollo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese "günstigen" Konditionen: wurden zu Zeiten ausgehandelt als das Gas auf den Weltmarkt billiger war. Die Verträge laufen langfristig. Das wird aber bald ein Ende haben. Norwegen hat sich gegen eine Pipeline von den Gasfeldern vor Spitsbergen nach Europa entschieden, und wird stattdessen die Kapazität der Gasverflüssigungsanlage auf Snøhvit durch Ausbau verdoppeln. Das Gas kann somit weltweit zu aktuellen Preisen verkauft werden, und muss nicht zu "Schleuderpreisen" z.B. an e-on geleitet werden.

[ nachträglich editiert von Dark_Apollo ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?