13.08.12 12:35 Uhr
 183
 

Seiten mit Urheberrechtsverstößen werden von Google demnächst zurückgestuft

Die Suchmaschine Google plant, Seiten mit Urheberrechtsverstößen in den Trefferlisten nach unten rutschen zu lassen.

YouTube, Facebook und Tumblr sollen von der Zurückstufung allerdings nicht betroffen sein.

Rechteinhaber können sich zukünftig also bei Google beschweren, wenn sie ihr geistiges Eigentum auf einer Seite verletzt sehen. Bei vielen substantiellen Beschwerden, rutscht die betreffende Seite dann nach unten.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, zurück, Beschwerde, Urheberrecht, Rechteinhaber
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?