13.08.12 12:35 Uhr
 176
 

Seiten mit Urheberrechtsverstößen werden von Google demnächst zurückgestuft

Die Suchmaschine Google plant, Seiten mit Urheberrechtsverstößen in den Trefferlisten nach unten rutschen zu lassen.

YouTube, Facebook und Tumblr sollen von der Zurückstufung allerdings nicht betroffen sein.

Rechteinhaber können sich zukünftig also bei Google beschweren, wenn sie ihr geistiges Eigentum auf einer Seite verletzt sehen. Bei vielen substantiellen Beschwerden, rutscht die betreffende Seite dann nach unten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, zurück, Beschwerde, Urheberrecht, Rechteinhaber
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?