13.08.12 12:35 Uhr
 183
 

Seiten mit Urheberrechtsverstößen werden von Google demnächst zurückgestuft

Die Suchmaschine Google plant, Seiten mit Urheberrechtsverstößen in den Trefferlisten nach unten rutschen zu lassen.

YouTube, Facebook und Tumblr sollen von der Zurückstufung allerdings nicht betroffen sein.

Rechteinhaber können sich zukünftig also bei Google beschweren, wenn sie ihr geistiges Eigentum auf einer Seite verletzt sehen. Bei vielen substantiellen Beschwerden, rutscht die betreffende Seite dann nach unten.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, zurück, Beschwerde, Urheberrecht, Rechteinhaber
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?