13.08.12 12:29 Uhr
 603
 

Linkspartei: Abwrackprämie auf Elektrogeräte für Einkommensschwache gefordert

Die Chefin der Linkspartei Katja Kipping hat einen neuen Vorschlag zum Erreichen der Energiewende gemacht. Sie möchte stromfressende Elektrogeräte von einkommensschwachen Haushalten mit einer Art Abwrackprämie gegen neue, ökologische Geräte austauschen.

Nach Angaben von Kipping sei dies ein "intelligentes Konjunkturprogramm", mit dem die Menschen auch gleich noch etwas Positives verbänden. Sie stellt sich dabei vor, private Haushalte mit niedrigem Einkommen mit 100 Euro pro Elektrogerät durch die Bundesregierung zu unterstützen.

Kipping könnte sich außerdem vorstellen, dass die Stromunternehmen eine Art Leasing für alte Elektrogeräte übernehmen. Fachleute bestätigen schon seit Langem, dass stromfressende Elektrogeräte gerade bei einkommensschwachen Haushalten ein Problem darstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Energie, Linkspartei, Abwrackprämie, Ökologie, Elektrogeräte, Katja Kipping
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2012 12:54 Uhr von McClear
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin dafür das jede Einkommensschicht eine eigene Abwrackprämie bekommt.
Kommentar ansehen
13.08.2012 13:09 Uhr von quade34
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
die höchste Abwrackprämie: für die Linken.
Kommentar ansehen
13.08.2012 14:09 Uhr von internetdestroyer
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Das Zeug: möchte ich auch mal einwerfen, was die Gute da anscheinend nimmt. Aber typisch Links, haben alle nen leichten...
Kommentar ansehen
13.08.2012 14:38 Uhr von Hubeydubey
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: Mal ne Frage ... hat sie sich das von Media Markt abgeschaut? ;-)
Kommentar ansehen
13.08.2012 15:09 Uhr von Gimpor
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Finde ich sinnvoll! Gerade bei Kühlschränken und Waschmaschinen spart man bei den aktuellen Strompreisen in wenigen Jahren das Geld für ein ganzes Gerät, wenn ein energiesparendes Modell hat!

Das hätte übrigens einen großen volkswirschaftlichen Nutzen, da die Leute über Jahre mehrere Hundert Euro in die Binnenwirtschaft, also in den richtigen Konsum investieren können, anstatt dass es einfach in den großen Geldsäcken der Energiebetreiber verschwindet!
Kommentar ansehen
13.08.2012 15:17 Uhr von bigpapa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Butzelmann und Co. Wieso soll und kann einer von Hartz-4 sein Kühl/Gefrierschrank austauschen. Das Teil läuft und das neue ist eh nicht bezahlbar.

Wenn als Hartz-4 dein Teil kaputt geht, rennst du zu Caritas oder sonstigen Organisationen. Die haben preiswerte gute Geräte. Und rate mal warum. Weil das die top Funktionierenden Geräte sind, die reiche Leute wegen Energiesparen ausgetauscht haben.

Was hat das für ein Effekt. Hartz-4 Leute haben wieder das selbe Problem.

Nur die Idee von der Tante da ist Mist. Wenn mir jemand 100 Euro bei ein ca. 300 Euro Gerät dazu tut, ist das nett, aber die restlichen 200 Euro muss ich als Hartz-4 Empfänger auch mal haben. Also eine nette Idee die praxisfremd ist.

Ich hätte da eine viel bessere Idee. Man subventioniert Leute wie damals zb. so das die einmal in sagen wir 5 Jahren ein defektes Elektrogerät finanziert bekommen und zwar komplett wenn Sie die Rechnung UND DEN ABWRACKBESCHEID vorlegen.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
13.08.2012 15:20 Uhr von Winkle
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht nur das Wie energiefressend die Herstellung der Geräte ist (ja, auch der neuen!), darüber macht die sich doch gar keine Gedanken. Ohne Grips dumme Parolen raushauen.
Kommentar ansehen
13.08.2012 15:38 Uhr von Gimpor
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ DarkCr0w: Tja, RTL, Axel-Springer und co. haben es in Deutschland geschafft, dass jeder, der sich selbst als Links bezeichnet öffentlich deffarmiert wird und mit Stalinismus, etc. unter einem Hut gebracht wird, weil Kommunismus ja abgrundtief böse sei! Die Leute sind gar nicht mehr kritisch und reflektieren kein bisschen mehr. 99% der politischen Aussagen sind nur noch reflexartig und nicht mehr wohl überlegt (In allen politischen Lagern!). Inzwischen lacht die Welt nur noch über uns. Selbst die Franzosen haben einen "bösen Linken" an der Macht und die deutschen Medien machen eine Hetzkampagne gegen ihn. Wen ihr alle wählt, ist mir letztendlich scheißegal und Euch frei überlassen... ABER: Denkt vorher nach!
Kommentar ansehen
13.08.2012 21:59 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
butzemann: Gaskühlschränke sind ein alter Hut, gab es schon vor dem 2.WK. Und Waschmaschinen auch.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?