13.08.12 09:55 Uhr
 354
 

Geht nicht kaputt: Regenwurmroboter funktioniert sogar nach Hammerschlägen

Ein Team des MIT und der Seoul National University haben einen Regenwurmroboter namens Meshworm entwickelt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Robotern ist er weich und kann so in schwer zugängliche Stellen und auf unebenes Gelände. Trotz des weichen Äußeren funktioniert er selbst nach Hammerschlägen.

Meshworm ist nicht der erste Roboter, der von Kleintieren und Insekten inspiriert ist. Der Meshworm bewegt sich wie der Regenwurm durch Kontraktionen des Muskels weiter. Im Falle des Roboters ist es allerdings ein flexibles Rohr, welches mit äußerst robusten Drähten gefüllt ist.

Durch das Senden von Strom werden die Drähte erhitzt und kontrahieren. Hammerschläge, Fußtritte, jede Art von Schlägen kann der kleine Regenwurmroboter aushalten. In Zukunft könnte er für Endoskopien oder Implantate verwendet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stanislav
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schlag, Roboter, Hammer, Wurm
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2012 12:04 Uhr von Tattergreis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ales kann beschädigt werden: mit dem richtigem Rumms geht alles Kaputt, ganz nach dem altem Motto: nach Fest kommt Ab.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?