13.08.12 09:29 Uhr
 897
 

Seit zwölf Jahren ausgestorben - Student entdeckt Schneckenspezies wieder

Nathan Whelan, Doktorand an der Universität von Alabama, machte sich auf um nach der als ausgestorben geltenden Schneckenspezies Oblong Rocksnail (Leptoxis compacta) zu suchen. Angeblich sei sie seit zwölf Jahren ausgestorben und wurde vor 75 Jahren das letzte Mal gesehen.

Auf einer Kajaktour auf dem Cahaba River stieß er auf die Schnecke. Die Schnecken sind zwei Zentimeter groß und lebten ausschließlich im Cahaba River. Markant sind ihre mikroskopischen Zähne. Bisher wurde die Verschmutzung des Wassers als Grund für das Aussterben angegeben.

Die Forscher wollen nun eine zweite Schneckenpopulation an einer anderen Stelle am Fluss ansiedeln, um den Bestand der Oblong Rocksnail langfristig zu sichern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Entdeckung, Fund, Student, Schnecke
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: In einem Bezirk besuchen fast 330 Zwillinge die Schule
Charlottesville: Foto von Neonazis mit Tiki-Fackeln sorgt für Gelächter
Jusos haben AfD-Plakate abgehangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2012 12:44 Uhr von architeutes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiss nicht wie jemand hier ein Minus drücken kann .

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?