12.08.12 20:39 Uhr
 3.663
 

Psychologe behauptet: Sperma hilft angeblich gegen Übelkeit bei werdenden Müttern

Gegen die häufig auftretende Übelkeit während einer Schwangerschaft gibt es zahlreiche Hausmittel. Dazu zählen beispielsweise Pfefferminztee, Zwieback und Ingwer.

Gordon Gallup, Psychologe an der US-Amerikanischen University of Albany glaubt jedoch, die wiederholte Aufnahme des Spermas des werdenden Kindsvaters, könne diese Symptomatik lindern.

Laut Gollup entsteht die morgendliche Übelkeit durch eine Abwehrreaktion auf die Spermien, die zur Befruchtung geführt haben. Das Immunsystem kann durch die orale Zuführung zum Organismus der Frau, an die Fremdkörper gewöhnt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstdealer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schwangerschaft, Sperma, Übelkeit
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2012 20:51 Uhr von FrankaFra
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Es ist: so meine ich, keine körperliche Ursache, sondern eine rein psychische.
Viele Frauen haben keine Übelkeit, in einigen Teilen der Erde ist diese vollends unbekannt.

Aber naja, Hauptsache SPERMA in der Überschrift, welcome to Shortie-Heaven. =)
Kommentar ansehen
12.08.2012 20:56 Uhr von Crushial
 
+14 | -23
 
ANZEIGEN
Sehr schön: Diese News drucke ich aus, rahme sie anschließend ein und halte das meiner künftigen Ehefrau in der Schwangerschaft dann vor. Und wenn sie dann sagt "nööööööööö jibbet net", sage ich:

"Doch, gucksu, hat der Herr Psychologe da gesagt! Mattu happa happa!"
Kommentar ansehen
12.08.2012 21:14 Uhr von Crushial
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
@benjaminx: Da hast du natürlich vollkommen Recht! Notfalls muss halt mein lebensgroßer Katy-Perry-Papp-Aufsteller dafür herhalten!
Kommentar ansehen
12.08.2012 21:55 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist auch gut gegen Halsschmerzen^^
Kommentar ansehen
12.08.2012 21:58 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das WÜNSCHT sich Gordon Gallup wohl! :D
Kommentar ansehen
12.08.2012 22:19 Uhr von Noseman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Die Behauptung ist doch ganz offenkundig Unsinn; da der Gallup aber kein Irrer ist (hat immerhin den Spiegeltest, http://de.wikipedia.org/... , eingeführt) kann es doch nur so sein, dass die Bild da etwas völlig verquer wiedergibt.

Verstehe daher die Minus für Sijambois Kommentar nicht
Kommentar ansehen
13.08.2012 06:14 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Verstehe daher die Minus für Sijambois Kommentar nicht "

Vermutlich weil er den Kommentar auf Grund der Quelle beurteilte dabei ist die Quelle so gut oder schlecht wie jede andere. Heutzutage muss man sich bei allen Medien fragen ob wahr oder nicht und hier gehts nur um den Inhalt der News ;)
Kommentar ansehen
13.08.2012 07:19 Uhr von DR_F33LG00D
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
4.Absatz ein Glück, dass es den nicht gibt, den im dritten wurde aus "Gallup" schon "Gollup", im vierten wäre es bestimmt "Gollum" geworden ;-)
Kommentar ansehen
13.08.2012 10:13 Uhr von Ruthle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so ein Blödsinn!!! erstmal hat nur EIN Sperma zur Befruchtung geführt! Ansonsten müßte es den Frauen ja nach jedem Geschlechtsverkehr übel werden, denn da kommen Millionen Spermien in die Schleimhäute!!!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?