12.08.12 09:48 Uhr
 372
 

Überlingen: Frau beim Schwimmen in Fischernetz verheddert und ertrunken

Eine 66-jährige Frau hatte sich am gestrigen Samstag beim Schwimmen im Bodensee in einem Fischernetz verfangen und ertrank.

Sie ist etwa 35 Meter entfernt vom Ufer in dem Netz hängen geblieben. Was genau an dieser Stelle mit der Schwimmerin geschah, ist noch nicht klar. Wahrscheinlich ist sie in Panik geraten.

Ein anderer Badegast brachte die Frau an Land, wo leider nur noch der Tod festgestellt werden konnte. Die zuständige Wasserschutzpolizei ermittelt nun weiter in diesem Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aumirake
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Polizei, Schwimmen, Überlingen, Fischernetz
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2012 10:04 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Schlimmste Katastrophe: die vorstellbar ist !!!
Kommentar ansehen
12.08.2012 11:19 Uhr von Winneh
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Schlimm genug, aber wie verfange ich mich beim Baden in einem gespannten Fischernetz?
Das habe ich selbst als Taucher noch nicht geschafft und da habe ich immerhin jede menge Ausrüstung an, die sich verfangen kann.
Kommentar ansehen
12.08.2012 13:59 Uhr von prototype0815
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie? ganz einfach... mit VIEL Pech. Die Frau war 66, da könnte man schnell in Panik geraten.

RIP

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?