11.08.12 09:18 Uhr
 6.635
 

Mexiko: Am helllichten Tag wurden zwei Männer an eine Brücke gehängt und erschossen

Am helllichten Tag wurden am vergangenen Donnerstag in Monterrey zwei Männer an einer Straßenbrücke aufgeknüpft. Danach erschossen die Täter die beiden Männer mit Schnellfeuerwaffen.

Nach Angaben der Polizei sind die beiden Morde das Ergebnis von untereinander rivalisierenden Drogenbanden.

In der Hauptstadt von Nuevo León sind solche Aktionen in der Vergangenheit keine Seltenheit gewesen. Immer wieder hingen ermordete Menschen von einer Brücke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tag, Mexiko, Brücke
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2012 10:17 Uhr von Paisen
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
Am helllichten Tag Wäre es weniger schlimm wenn so etwas nachts geschieht?
Kommentar ansehen
11.08.2012 10:19 Uhr von tongoman
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
@Paisen: Nein das nicht. Aber das zeigt, wie skupellos die Täter da schon vorgehen. Selbst Polizei oder Zeugen interessieren nicht.
Kommentar ansehen
11.08.2012 10:23 Uhr von alessa-gillespie
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
@tongoman: "Selbst Polizei oder Zeugen interessieren nicht."

Ich schätze mal, die Polizei ist korrupt und Zeugen haben Angst, selbst Oper dieser Banden zu werden.
Ziemlich heftig was dort los ist.
Kommentar ansehen
11.08.2012 11:01 Uhr von Ernsti69
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Drogen Wenn mal die Regierung nicht die Hand aufhalten würde sondern mal richtig aber richtig durchgreifen würde dann sehe alles ganz anders aus.Die Politiker sind bis zu 90% alle korrupt und werden fetter und reicher mit dem schmiergeld.nein freunde da muss mal wirklich jemand kommen und das gesetz ignorieren ( was diese Drogen Heinis betrifft ) und aufräumen sonst hat alles keinen Sinn.Du tötest heute 2 und an derer Stelle werden einfach 4 neue angeworben.lasch die Justiz egal in welchem Land.......
Kommentar ansehen
11.08.2012 11:08 Uhr von ruediger18
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
man sieht am Tage auch viel besser.

[ nachträglich editiert von ruediger18 ]
Kommentar ansehen
11.08.2012 11:10 Uhr von DieHunns
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ernsti69: Nun ja, so einfach ist es aber nicht mehr. Korruption is dort alltag, sonst würde das nicht funktionieren. Aber da Mexico im Bereich Drogen / Export, ein Land wie Kolumbien mal eben locker verdrängt hat, kann man dort nichts mehr ausrichten, auch nicht mit einer non-korrupten Politischen Achse. Die Drogenbosse regieren das Land, fakt. Und die Morde werden nicht erst seit Heute am helligsten Tage verübt, sondern schon länger, was gleichzeitig heisst, das selbst dort die Polizei tatenlos mitschauen muss (kann man sich so vorstellen wie mit den Blauhelmen in Bosnien). Dort stellt sich ja keiner mehr freiwillig auf, um sauber zu machen. Bis auf das junge naive Mädel von damals, die meinte sie könne das Land wieder säubern .. und zack war sie schon wieder tot.
Kommentar ansehen
11.08.2012 11:21 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Ernsti69: Du meinst eine Art Batman? ^^
Wird nur leider nicht funktionieren, wie DieHunns ja schon erläutert hat. Ganz Mexiko besteht doch nurnoch aus korrupten Beamten. Selbst wenn jetzt die Regierung ausgewechselt wird durch Saubermänner, so sind noch alle anderen Stellen verseucht. Die Polizei ist da doch quasi auch nur eine eigene korrupte Gang. Nur halt von staatlicher Seite. Mexiko ist schon lange an der Gabelung vorbei...
Kommentar ansehen
11.08.2012 12:51 Uhr von Perisecor
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Lustig wie der typische Deutsche meint, Mexiko wäre so groß wie eine kleine Kreisstadt und von Banditen besetzt.


Korruption (in diesem großem Maße) gibt es nur in ein paar Bundesstaaten Mexikos, die Bundesregierung kämpft gegen die Drogen, kann aber keine Wunder vollbringen.


Es wäre ähnlich dumm zu behaupten, Deutschland würde von den Linken regiert, nur weil diese im Stadtparlament von Berlin sitzen.
Kommentar ansehen
11.08.2012 14:59 Uhr von Darksim
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"ach Angaben der Polizei sind die beiden Morde das Ergebnis von untereinander rivalisierenden Drogenbanden."

Solange die sich gegenseitig umbringen, ist das Ganze nicht wirklich ein Problem. Also mir soll es recht sein.
Kommentar ansehen
11.08.2012 20:54 Uhr von Dufte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schrecklich das ich es schon fast als "Normalitaet" erachte, sowas aus Mexiko zu lesen...
Kommentar ansehen
11.08.2012 22:33 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die durften ihre: köpfe behalten 0o ...sehr ungewöhnlich.
Kommentar ansehen
12.08.2012 01:18 Uhr von Betty71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch das Thema Drogenkrieg in Mexiko mit etlichen tausenden Toten wird hierzulande in den Medien quasi totgeschwiegen.Ausnahmen bilden da nur reisserische Exekutionsfotos.Würde das ganze in den Staaten passieren gäbe es jeden Tag eine Sondersendung,aber wen interessieren schon tausende von toten Mexikanern...
Kommentar ansehen
12.08.2012 02:07 Uhr von Taisetsu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alessa-gillespie: Glaubst die Polizei hat keine Angst?
Kommentar ansehen
12.08.2012 05:43 Uhr von MatmanG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prohibition bringt nichts. Legalise it!
Kommentar ansehen
12.08.2012 06:08 Uhr von ITler84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum werden sie denn erschossen wenn sie doch eh schon erhängt sind.. werden sie danach noch ertränkt und erstickt?

Aber genau aus solchen Gründen verstehe ich das Rambo 5 wohl in Mexiko spielen wird.
Kommentar ansehen
15.08.2012 11:59 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
schafft: endlich Brücken ab!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?