10.08.12 17:06 Uhr
 222
 

Evolutionärer Vorteil - Einige Frühmenschen aßen gern Fleisch

Forscher aus Frankreich und Südafrika haben Zähne von drei verschiedenen Hominiden analysiert. Die Zähne wurden in Höhlen in Afrika gefunden.

Der Australopithecus africanus lebte vor 2,5 Millionen Jahren und verzehrte neben pflanzlicher Nahrung auch Fleisch. Die ersten Vertreter der Gattung Homo jedoch neigten sehr zum Verzehr von Fleisch. Dies schien ihnen auch einen evolutionären Vorteil zu verschaffen.

Der Paranthropus robustus bevorzugte die pflanzliche Kost und als sich die Umweltbedingungen in Afrika vor einer Million Jahre änderten, starb er aus. Übrig blieben die Vertreter der Gattung Homo.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fleisch, Evolution, Vorteil, Urmensch
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert
"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?