10.08.12 17:00 Uhr
 221
 

München: Nach Sturz und Verlust von sechs Zähnen - Stadt versagt Rentnerin Schadenersatz

In München stürzte eine Rentnerin, während sie gerade den Dom-Pedro-Platz in München überquerte, in ein Schlagloch und verlor sechs Zähne.

Daraufhin zog sie vor Gericht, um die 12.000 Euro, die neue Zähne kosten würden, erstattet zu bekommen.

Allerdings wurde ihre Klage abgewiesen, da es kein offizieller Fußgängerweg gewesen sei, auf dem sie gestürzt ist. Die Rentnerin war über dieses Urteil schockiert: "Ich bin todunglücklich. Ich weiß nicht, wie es jetzt ohne Zähne weitergehen soll", sagte sie unter Tränen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, München, Schadensersatz, Zähne, Schlagloch
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund rettet Herrchen im Schnee das Leben, indem er ihn im Schnee wärmt
Leverkusen: Bahnmitarbeiter stirbt auf Gleisen nachdem er von ICE überrollt wird
Madrid: Barbusiger Protest bei Enthüllung von Donald-Trump-Wachsfigur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2012 22:45 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Krankenversicherung? Sorry, aber da sollte sie sich doch an ihre Krankenversicherung wenden? Oder auch an die BILD-Zeitung, die mit solchen Meldungen ihre Auflage zu halten versucht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?