10.08.12 16:22 Uhr
 495
 

Berlin: "Straßenkampf" von Verkehrsteilnehmern weitet sich aus

Ein Fahrradfahrer kollidiert an einer Kreuzung im Berliner Bezirk Mitte gegen einen Fußgänger, während der schimpft, fängt er sich gleich noch eine Ohrfeige ein. Immer mehr Szenen wie diese spielen sich in Berlin ab, weil die Rücksicht gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern immer mehr abnimmt.

Radfahrer werfen den Autofahrern vor, nicht in ihre Rückspiegel zu sehen, oder Autotüren einfach aufzureißen. Den Radfahrern wird hingegen vorgeworfen, sich nicht an Verkehrsregeln zu halten, bei Rot zu fahren oder beim Abbiegen kein Handzeichen zu geben.

Die Polizei bestätigt zunehmend das aggressive Verhalten im Straßenverkehr. Besonders gegen regelwidriges Verhalten von Radfahrern will die Polizei stärker vorgehen, bestätigt aber, dass Fahrradfahrerkontrollen bisher wenig Erfolge gebracht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Verkehr, Rücksicht, Straßenkampf
Quelle: www.berliner-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Vater von A. Lubitz will neue Ermittlungen
Wisconsin/USA: 12-Jährige verkauft angeblich Sextoys - Von Schule suspendiert