10.08.12 12:09 Uhr
 117
 

Ghetto von Theresienstadt: Neumünster mit eindrucksvoller Ausstellung

In Neumünster widmet sich eine neue Sonderschau der Zeit des Ghettos von Theresienstadt während des Nationalsozialismus. "Room 28 - die Mädchen aus Theresienstadt" wird die Ausstellung in der Anscharkirch genannt.

Dort befindet sich ein Nachbau eines möblierten Zimmers. In den Raum waren in der Zeit zwischen 1942 und 1944 60 junge Mädchen untergebracht.

"Sie haben versucht, sich gegen das äußere Chaos, dem Erleben von Gewalt und Verfolgung eine innere Ordnung zu geben, Rhythmus in ihr Leben zu bringen," erklärte Jens Beckmann, Leiter des Zentrums kirchlicher Dienste Altholstein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mädchen, Ausstellung, Neumünster, Ghetto
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?