10.08.12 12:09 Uhr
 117
 

Ghetto von Theresienstadt: Neumünster mit eindrucksvoller Ausstellung

In Neumünster widmet sich eine neue Sonderschau der Zeit des Ghettos von Theresienstadt während des Nationalsozialismus. "Room 28 - die Mädchen aus Theresienstadt" wird die Ausstellung in der Anscharkirch genannt.

Dort befindet sich ein Nachbau eines möblierten Zimmers. In den Raum waren in der Zeit zwischen 1942 und 1944 60 junge Mädchen untergebracht.

"Sie haben versucht, sich gegen das äußere Chaos, dem Erleben von Gewalt und Verfolgung eine innere Ordnung zu geben, Rhythmus in ihr Leben zu bringen," erklärte Jens Beckmann, Leiter des Zentrums kirchlicher Dienste Altholstein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mädchen, Ausstellung, Neumünster, Ghetto
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?