10.08.12 09:54 Uhr
 3.165
 

Schweizer "Negerli"-Kaffee steht vor dem Aus

Die traditionelle Kaffeemischung "Negerli" wird nach 160 Jahren eingestellt. Das Produkt aus dem Hause Hochstrasser erfreut sich großer Beliebtheit in der Schweiz.

Zwar ist der "Negerli" eine geschätzte Marke, doch es gibt mittlerweile auch Reklamationen wegen des Namens.

Nun soll der Kaffee umbenannt werden. Dies soll leise und allmählich stattfinden, da der Hersteller billige Publicity vermeiden will. Der neue Name des "Negerli" ist noch unbekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kimera
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Unternehmen, Marke, Name, Kaffee, Schweizer
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2012 10:07 Uhr von architeutes
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Sie sollten ihn: einfach einen anderen Namen geben und gut ist ,darüber
ärgern sich die Gutmenschen am meisten.
So müssen sie sich nach was neuen umsehen, was
nicht in Ordnung ist.
Kommentar ansehen
10.08.2012 10:07 Uhr von Aggronaut
 
+51 | -3
 
ANZEIGEN
die ganze westliche welt: dreht doch langsam am rad.
ich bin für ein verbot von kartoffeln, bin es nämlich leid mich regelmässig als kartoffel beleidigen zu lassen.
Kommentar ansehen
10.08.2012 10:12 Uhr von Maverick Zero
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Herr schmeiß Hirn vom Himmel: Kann ja wohl nicht wahr sein, dass man wegen dem Namen einen Aufstand macht und den Hersteller zu einer Umbenennung zwingt.

Ist doch der gleiche Mist wie bei Negerküssen.

Wenn man sich dann noch überlegt, dass "neger" ursprünglich aus dem Lateinischen kommt und dort nichts anderes als "schwarz" heisst, dann wird das noch irrsinniger...

Als nächstes werden noch der Judenkuchen und Studententopf umbenannt. Und der Bienenstich - wegen den Allergikern...
Kommentar ansehen
10.08.2012 10:41 Uhr von esKimuH
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Idee: Niggerli
Blacky
Mohrili
Molani
Mulatti
Jac(K)obs extra Krönung........
Kommentar ansehen
10.08.2012 10:42 Uhr von jpanse
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sage nur eins: Und ich weiss das es nicht erwünscht ist auf andere News zu verlinken...

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
10.08.2012 10:47 Uhr von Jaecko
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Und das ändert was? Die, die ihn unter "Negerli" kennen, werden ihn auch weiter so nennen.
Genau so wie Bier-Cola einfach immer noch "Neger" heisst.

Was mich wundert: Wieso macht denn noch keiner in Olpe wegen dem Ortsteil "Neger" nen Aufstand?
Kommentar ansehen
10.08.2012 10:55 Uhr von ThePunisher89
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wahnsinn, wegen kranker politischer Korrektheit, wird nach 160 Jahren, im achso aufgeklärten Jahr 2012, dieses Produkt, wegen dem Namen, eingestellt.
Aber wir ändern ja auch Pipi Langstrumpf-Bücher, wegen dem Wort "Negerhäuptling"...
Kommentar ansehen
10.08.2012 11:33 Uhr von EIKATG
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Als: ich mal auf ner Weiterbildung war, hatten wir nen recht netten Rechtsanwaltdozenten.
Der war mal bei ner Stadt angestellt, und musste für diese dann u.a. rechtlich "saubere" Begriffe für eben Schwarze u.a. finde.
(Als ob das nicht schon sinnlos genug wäre).
Rausgekommen ist dann für Schwarze: Maximalpigmentierter :/
und für Zigeuner wurde dann der nette Begriff Rotationseuropäer herangezogen.
Glauben wollte es ihm keiner... bis er dann nen eingescannten Brief mit der Bekanntgabe der neuen Begriffe gezeigt hat

Tja, das ganze kann man auch unter der Akte: "Wie verbrennt man Geld in Rekordgeschwingkeit" ablegen KOTZ*
Kommentar ansehen
10.08.2012 11:43 Uhr von Volksfreund
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich fühle mich als: Hellhäutiger durch das Produkt Kartoffelschnaps diskriminiert. Wer sorgt mit mir für politisch korrekte Abhilfe?
Kommentar ansehen
10.08.2012 12:05 Uhr von hujiko-san
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm Ich bin für "Bimbo" oder "Boy". Herrgott, ich rege mich doch auch nicht darüber auf, weil mich wer Weißbrot, Langnase oder Kraut nennt. Immer diese Verteufelung von Begrifflichkeiten. Also, wo ich aufgewachsen bin, hatte Neger keinerlei negative Konnotation.
Kommentar ansehen
10.08.2012 12:50 Uhr von irykinguri
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
[edit]
der hersteller wird nicht gezwungen. er machtv das ganz freiwillig. er kann sein namen auch so lassen und iwann insolvenz anmelden. der hersteller hatv es anscheinend im gegensatz zu dir kapiert. image ist alles

weder inverstoren noch diktatoren regieren die welt, doch den menschen der sie am laufen hält (der übrigens ganz schön doof ist im regelfall)
Kommentar ansehen
10.08.2012 13:40 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die kaufen den Kaffee und reklamieren ihn dann wegen des Namens?
Kommentar ansehen
10.08.2012 13:43 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
irykinguri: "heul dich doch bei deinen zwei pappas"
Tsdchuldigung, wie bitte? Welche zwei pappas??


"der hersteller hatv es anscheinend im gegensatz zu dir kapiert. image ist alles"
Das ist doch genau der Punkt: Warum muss dieser Name negativ für das Image sein?
Kommentar ansehen
10.08.2012 13:50 Uhr von MaxBoulet
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Negerli" erzeugt keine negativen Gefühle "bimbo" oder "boy" schon, weil es an die Sklavenzeit erinnert.
Kommentar ansehen
10.08.2012 14:02 Uhr von Trollvernichter
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2012 14:22 Uhr von Chryzt2k12
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Jaja, political correctness Dann bitte auch die Bezeichnungen "Kraut", "Kartoffel" und "Weißbrot" abändern. Das ist voll die Diskriminierung beim Einkaufen.

Das sind echt Themen, die die Welt bewegen, Mann Mann...
Kommentar ansehen
10.08.2012 16:42 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier aufn berg: hatte man von den 50ern bis neulich eine Gewürze-Marke die hiess "Black Boy". Hatt man in 2010 auch die moderne Welt angepasst.
Kommentar ansehen
10.08.2012 17:20 Uhr von One of three
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Trollvernichter: Ziehe Dir mal ein Beruhigungsmenu rein - ich empfehle Zigeunerschnitzel und Hamburger, als Nachtisch vielleicht Mohrenköpfe oder einen Berliner ...

Aber pass auf dass Dir kein brauner Bär über den Weg läuft.
Kommentar ansehen
10.08.2012 17:36 Uhr von Trollvernichter
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@One of three: "...ich empfehle Zigeunerschnitzel und Hamburger, als Nachtisch vielleicht Mohrenköpfe"




Was für ein widerwärtiger rassistischer Kommentar! Gehts noch? Nicht umsonst haben Spezialisten unserer Regierung es so geregelt, daß dieses rassistische Wort aus unserer Sprache getilgt wird. Es heisst SCHAUMKUSS!!! Ein paar Posts weiter oben habe ich es doch gerade klargestellt. Merke es dir endlich denn ich wiederhole mich nur ungern.,
Kommentar ansehen
11.08.2012 06:39 Uhr von chewy2k
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Wahnsinn, was für ein rassistisches Gesocks in Deutschland.

Warum soll man einen Kaffee auch so nennen, ein Milchshake heisst auch nicht w.....ck. Würde auch nicht passen, ihr seid pink nicht weiss.

Aber wehe man nennt jemand Kalkratte - schon wird man von SN gesperrt. Lächerlich, können nur austeilen.

I´d say, we lift off and nuke the entire site. Oh wie wär´ das schön...
Kommentar ansehen
11.08.2012 08:16 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOL, ich geh mal ins Cafe und bestell mir einen Schwarzbranntmalz mit einem schokoladeüberzogenem Zuckerschaumgebäck, mal sehen wie blöd die Bedienung guckt.
Kommentar ansehen
11.08.2012 10:25 Uhr von Floetistin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Neuer Name: Stark Pigmentierterli

oder für Entkoffeinierten:

mittel Pigmentierterli


Die Welt brennt und die ändern einen Namen den es seit über 150 Jahren gibt.

Na wenn wir untergehen, dann zumindest mit Humor und ethnisch einwandfreien und politisch korrekten Aussagen.

Schwarze in den USA nennen sich untereinander Nigga oder Nigger.
Weiße werden als "Weißbrot" bezeichnet und Deutsche im Speziellen als "Krauts". Franzosen sind "Froschschenkelfresser", Engländer sind "Inselaffen" (mit Essen wollte man die nicht noch mehr beleidigen als sie es sich schon selbst antun) und Österreicher sind Schluchtis.

US-Amerikaner im allgemeinen (obwohl eigentlich Schwarze damit gemeint waren) werden "Zupfer" genannt (was eigentlich eher als ein unfreundlicher Ausdruck zu werten ist) und was weiss ich noch alles was es auf der WElt für Bezeichnungen gibt.

Über sowas muss man drüber stehen. Als Deutsche werd ich heutzutage in manchen Osteuropäischen Ländern noch immer mit Hitlergruß begrüßt... und die Leute meinen es nicht mal böse.

Wenn man beleidigt wird, bekommt man das schon auch so mit. Da braucht es kein "Neger"-Wort. Eine gute Beleidigung ist eh so forumliert, dass das Gegenüber sie nicht sofort versteht.
Kommentar ansehen
15.08.2012 17:12 Uhr von GulfWars
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt ja noch: den Negertaler, viele werden beim lesen mit Sicherheit an ihre Kindheit zurückdenken. Da konnte man noch Negerküsse, Negertaler oder Negergeld kaufen, keinen hat es gestört.

Dann kamen die Neger und dealten mit Drogen, so wurde der Begriff Neger ins negative gezogen und schon wollte keiner mehr sein Produkt mit Drogen die von Negern verkauft werden in Verbindung bringen lassen. Also wurde daraus der Schaumkuss und der Lakritztaler.

Aber alle die noch etwas älter sind wissen es, es waren die die schwarzen Drogendealer die dafür gesorgt haben, dass diese Begriffe verschwinden.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?