10.08.12 09:52 Uhr
 442
 

Neuseeland: Forscher untersuchen riesigen Stein-Teppich auf dem Meer

Ein riesiger Stein-Teppich auf dem Meer vor Neuseeland beschäftigt derzeit die Wissenschaftler des Landes. Der gigantische Teppich besteht aus großen Bimssteinen und misst eine Fläche von rund 26.000 Quadratkilometern.

Möglicherweise ist die Eruption eines Vulkans unter Wasser verantwortlich für die Steinansammlung auf dem Wasser. Für die aktive Schifffahrt bestehe derzeit keine Gefahr.

Der Kapitänleutnant eines Marine-Schiffes beschreibt das Naturphänomen als eine der "seltsamsten Sachen" die er je auf dem Meer gesehen habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Stein, Neuseeland, Meer, Teppich
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode
Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2012 10:03 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bildunterschrift: "Golfball-große Bimssteine, wohin das Auge reicht." Ah... ja.
Kommentar ansehen
10.08.2012 10:15 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechtes Bild: Auf dem Bild kann man ja gar nichts erkennen. Aber leider auch das einzige in der Quelle. Hätte gerne auch mal ein paar Nahaufnahmen gesehen.
Kommentar ansehen
10.08.2012 10:17 Uhr von Saftkopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hier ein Bild der Steine
http://www.rp-online.de/...

[ nachträglich editiert von Saftkopp ]
Kommentar ansehen
10.08.2012 11:29 Uhr von HarryL2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.nzherald.co.nz/...

Vielleicht vermisst ja auch jemand einen Frachter der Bimssteine geladen hatte? ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?