10.08.12 07:02 Uhr
 455
 

Handy-Apps sammeln Informationen für Werbefirmen

Immer mehr Smartphone-Apps sammeln mehr Daten, als ihren Nutzern lieb oder überhaupt bewusst ist - und geben sie oft auch gleich an Dritte weiter.

Laut einer Studie im Auftrag der Arbeiterkammer zielen viele Gratis-Apps überhaupt nur darauf ab, etwa Standortdaten ihrer Nutzer zu sammeln, um diese an Werbefirmen zu verkaufen.

Auch kostenpflichtige Apps wie "Angry Birds" sammeln zahlreiche Daten. Wehren können sich die Nutzer kaum dagegen.


WebReporter: deereper
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Werbung, Daten, Firma, App, Information, Weitergabe
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2012 07:59 Uhr von zabikoreri
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso sammeln die Apps Infos: ÜBER Werbefirmen? Die sammeln doch wohl eher FÜR Werbefirmen.
Kommentar ansehen
10.08.2012 08:31 Uhr von BlubbBlubb
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
für die android nutzer: es gibt ganz nebenbei erwähnt sowas wie zB "appguard" mit dem man recht effektiv die berechtigungen anderer apps unterbinden kann, gibts kostenlos im google market.

[ nachträglich editiert von BlubbBlubb ]
Kommentar ansehen
10.08.2012 08:36 Uhr von unomagan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Blubb: Braucht man dafür nicht root?
Kommentar ansehen
10.08.2012 08:58 Uhr von esKimuH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ACH, NE: DIE SAMMELN DATEN? Isset denn?!
Kommentar ansehen
10.08.2012 10:04 Uhr von DickTracy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ BlubbBlubb: und appguard ist kostenlos, wie finanzieren die sich, die schnüffeln nicht ????

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?