10.08.12 06:35 Uhr
 112
 

Stuttgart: Untersuchtes Fossil entpuppt sich als neue Art eines Fischsauriers

Bereits 1975 wurde in Heiningen im Kreis Göppingen in einer Tongrube das Fossil eines Sauriers entdeckt. Aber jetzt erst wurde dieses Fossil von Wissenschaftlern untersucht.

Die Untersuchung des Fossils durch kanadische und deutsche Wissenschaftler ergab ein überraschendes Ergebnis. Die Forscher fanden heraus, dass es sich dabei um eine neue bisher noch unbekannte Fischsaurier-Art handelt. Das Tier lebte vor ungefähr 175 Millionen Jahren.

Die sogenannte Mittlere Jura-Zeit gilt eigentlich als Saurierskeletts Zeitalter. Der Fund des Ichthyologischer schließt nicht nur eine Rundlücke, die bis dahin weltweit bestand, sondern zeigt auch, dass diese Dinosaurierart viel länger auf der Erde existierte, als gedacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Stuttgart, Fisch, Art, Fossil, Saurier
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2012 10:21 Uhr von alphanova
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Die sogenannte Mittlere Jura-Zeit gilt eigentlich als Saurierskeletts Zeitalter. Der Fund des Ichthyologischer schließt nicht nur eine Rundlücke, die bis dahin weltweit bestand, sondern zeigt auch, dass diese Dinosaurierart viel länger auf der Erde existierte, als gedacht."


Die Sätze sind ganz und gar nicht logisch... und ichthyologisch schonmal überhaupt nicht...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?