09.08.12 20:15 Uhr
 4.119
 

Nürnberg: Besoffener Autofahrer schrottet 250.000-Euro-Lamborghini an einer Ampel

Ein Leser der "Bild"-Zeitung machte jetzt in Nürnberg einen kuriosen Schnappschuss. Er zeigt einen Lamborghini Murciélago, der geschrottet an einer Ampel steht.

Die Geschichte dahinter ist schnell erzählt. Der Fahrer, 30 Jahre alt und vollkommen betrunken, war nach Angaben von Zeugen mit einem gleichaltrigen und ebenfalls betrunkenen Kumpel in dem Sportwagen unterwegs, immer wieder die Straßen auf und ab.

Das ganze mit enormer Geschwindigkeit. dann verlor er irgendwann die Kontrolle über den 640-PS-Sportle rund raste vor eine Ampel. Der Schaden an dem Wagen wird auf 150.000 Euro geschätzt, der an der Ampel auf 5.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Autofahrer, Nürnberg, Lamborghini, Ampel
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2012 20:20 Uhr von BoscoBender
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Und die Versicherung übernimmt nicht einen Cent: Da sie Betrunken waren...
Und eine Fette strafe erwartet sie auch...
Die Können von Glück reden das es keinen Personenschaden gegeben hat...

[ nachträglich editiert von BoscoBender ]
Kommentar ansehen
09.08.2012 22:52 Uhr von Umbrella1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider steht in der Quelle nicht der Promillewert des Fahrers. Aber wenn man von über 1,6 Promille ausgehen kann nützt ihm (selbst wenn es sein eigener Lambo war) sein ganzes Geld auch nicht´s mehr. Dann wird ihm vor Ablauf eines Jahres kein neuer Führerschein ausgestellt. Und das dann auch nur nach MPU......
Kommentar ansehen
09.08.2012 23:34 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Umbrella1976: Ist es nicht bei einem Unfall schon ab 1,1 Promille BAK?
Kommentar ansehen
09.08.2012 23:43 Uhr von moep0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BoscoBender: die Versicherung übernimmt sowas in der Regel schon aber nimmt dir einen Strafbetrag ab wenn die Geschichte fahrlässig war.
Beim Otto-Normalverbraucher sind es in der Regel 5.000€. Steht meist im Kleingedruckten.
Wie es bei der Versicherung für einen Lambo aus schaut kann ich aber auch nur raten.
Kommentar ansehen
09.08.2012 23:45 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klickklaus: Meinst du evtl die Autovermietung Zitzmann ??? Der hat so einen Lambo in der Farbe für ca 2000 Euro am Tag! auf seiner Seite Farbe stimmt... Felgen nicht ganz...
Kommentar ansehen
10.08.2012 00:57 Uhr von Umbrella1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Perisecor: Obwohl spielt in dem Fall eh´ keine Rolex. Er hat auch noch einen Unfall verursacht. Also sollte ihm der Idiotentest ( nach einem Jahr ) eigentlich sicher sein...
Kommentar ansehen
10.08.2012 01:21 Uhr von EIKATG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auto war: nicht geliehen. Ich bin an dem Brumm-Brumm fast jeden Tag auf den Weg zu meiner Arbeit vorbei gelaufen.
Ob geleast weiß ich nicht, allerdings wird es nur wenige bis keine Leasinggesellschaften geben wo so en Auto verleasen.


Schade ums Auto :(
Kommentar ansehen
10.08.2012 11:05 Uhr von EIKATG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@honko: Der wo das Auto gefahren hat bzw der Besitzer ist ein Russe (evtl. Russland-Deutscher). Nach Rechtsanwalt oder Doktor schaut da keiner aus ^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?