09.08.12 19:15 Uhr
 158
 

Russland: Politiker bezeichnet Madonna wegen "Pussy-Riot"-Unterstützung als Hure

Der stellvertretende Regierungschef Dmitri Rogosin ist auf Twitter gegenüber Popsängerin Madonna ausfällig geworden, die sich während ihres Moskauer Konzerts für die inhaftierte Punk-Band "Pussy Riot" stark machte.

Der Politiker beleidigte Madonna per Twitter als "Hure": "Jede frühere b." wolle "im Alter jedem moralische Lektionen erteilen, besonders bei Auftritten im Ausland".

Der Buchstabe "b" bezeichnet in Russland eine Nutte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Russland, Politiker, Madonna, Unterstützung, Hure, Pussy
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Heidi Klum nimmt beim Thema Sex vor ihren Kindern, "kein Blatt vor den Mund"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2012 10:43 Uhr von gerndrin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und? Ist doch in Ordnung wenn auch unsere Gutmenschen so langsam mitbekommen, was das Wort Demokratie bei der russischen Regierung für einen Stellenwert hat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?