09.08.12 19:10 Uhr
 1.534
 

Aus und vorbei: Ukrainische Behörden nehmen populäre BitTorrent Seite vom Netz

Nach Berichten einer Internetseite haben ukrainische Behörden die BitTorrent Seite Demonoid vom Netz genommen. Die Daten auf dem Server wurden sichergestellt. Demonoid galt als eine der beliebtesten BiTorrent Seiten.

Der Schließung ging angeblich ein Antrag von Interpol an die ukrainischen Behörden voraus. Gegen den verantwortlichen Administrator der Seite wird schon seit dem letzten Jahr ermittelt. Dieser soll sich momentan in Mexiko befinden.

Insider vermuten, dass die Schließung mit dem Besuch von Vizepräsident Walerij Choroschkowskyj in den USA zusammenhängt. Hier soll es nämlich unter anderem um Urheberrechtsverletzungen gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Aus, Netz, Seite, BitTorrent
Quelle: computer.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung-Untersuchungsbericht: Smartphone Galaxy Note 7 - Akkus waren fehlerhaft
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2012 19:32 Uhr von BoscoBender
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Noch nie von der Seite gehört http://www.similarsitesearch.com/...

http://board.protecus.de/...

http://www.emule-web.de/...

http://netforbeginners.about.com/...

http://www.team-andro.com/...

Das sind so ein Paar die mir auf anhieb gefunden habe keine Minute hat es gedauert...

Vielleicht hat Interpol da dran intresse.
Das sind gut über 100 Torrent seiten die sich hinter den Links befinden.

[ nachträglich editiert von BoscoBender ]
Kommentar ansehen
09.08.2012 20:23 Uhr von kingoftf
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gehabt: eine geht vom Netz, 3 neue kommen nach

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Saturday Night Live" suspendiert Autorin wegen bösem Tweet über Trump-Sohn
Kippt Urteil Brexit? Britisches Parlament muss über EU-Austritt abstimmen
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?