09.08.12 13:34 Uhr
 532
 

NRW: Chef der Bundespolizei tödlich verunglückt

Der nordrhein-westfälische Bundespolizeichef Randolf Virnich ist am vorgestrigen Dienstag bei einem Unfall mit seinem Motorrad ums Leben gekommen.

Als der 51-jährige Virnich auf dem Heimweg mit seinem Motorrad ein Auto überholen wollte, kam er von der Straße ab und knallte dann gegen eine Leitplanke.

Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun, denn er war bereits verstorben, als sie am Unfallort eintrafen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Chef, Motorrad, NRW, Bundespolizei
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2012 13:44 Uhr von gugge01
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Personalpolitik oder Zufall???? Frage über Fragen !!!!!
Kommentar ansehen
09.08.2012 14:13 Uhr von NoPq
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Hätte er mal lieber rechts überholt - das hätte bestimmt besser geklappt als links. Mit links haben es die Polizisten hier nicht so ^^

Wäre jetzt interessant, ob irgendwas auf der Fahrbahn lag oder ob er zu schnell unterwegs war. Mit 51 ist er dennoch ein Stück zu jung um abzutreten. Trotz des geschmacklosen Witzes - mein Beileid an eventuelle Frauen / Freundinnen und Kinder!
Kommentar ansehen
10.08.2012 08:27 Uhr von deus.ex.machina
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ja wirklich spassig: er selbst würde sicher auch herzhaft darüber lachen, wenn er könnte

[ nachträglich editiert von deus.ex.machina ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?