09.08.12 12:49 Uhr
 1.391
 

Ehrlichkeit ist nicht nur tugendhaft - sondern auch gesund

In einer Studie gelang es US-amerikanischen Forschern von der University of Notre Dame (Indiana, USA) nachzuweisen, dass Ehrlichkeit scheinbar nicht nur unser Gewissen, sondern auch unsere Gesundheit positiv beeinflussen kann. Die Ergebnisse wurden der American Psychological Association präsentiert.

Dabei wurde die Hälfte der Versuchspersonen angewiesen, zehn Wochen lang nicht zu lügen, während der Rest keine speziellen Instruktionen erhielt. Regelmäßige Gespräche, Untersuchungen und Lügendetektor-Tests lieferten den Forschern ihre Daten. Diese lehren uns: wer weniger lügt, fühlt sich besser.

So klagten bereits Probanden, die sich drei "kleine" Lügen in der Woche verkniffen hatten, seltener über psychische und physische Beschwerden. Außerdem schienen sich, speziell bei der instruierten Gruppe, die Beziehungen zu anderen Personen, sowie das Selbstbild stark zu verbessern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Forscher, Lüge, Ehrlichkeit, Gewissen
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2012 13:59 Uhr von aktiencrack2009
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
so was: bescheuertes ehrliche sind meist die Dummen !!!!
Unehrlickeit bekommt man doch überall vorgelebt Schule Politik Arbeitsplatz .....
Kommentar ansehen
09.08.2012 14:44 Uhr von Edgar 85
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wer Lügt hat Angst vor der Wahrheit oder einfach nicht den Mut ihr ins Auge zu sehen.
Kommentar ansehen
09.08.2012 18:46 Uhr von Nickman_83
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ edgar: jep, und vor allem habens ehrliche (und damit eben die mutigen) am ende einfacher, weil sie sich nicht in widersprüche verstricken können, da ja schon am anfang die wahrheit gesagt wurde.

nicht umsonst haben lügen kurze beine.
die energie bringe ich garnicht auf, mir sowas feiges wie lügen einfallen zu lassen.
Kommentar ansehen
10.08.2012 07:57 Uhr von Akaste
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
is doch klar: lügen erfordert gehirnleistung, das belastet natürlich mehr.

ach hört doch auf mit eurer märchenwelt, dass sich lügen nicht auszahlt. glaubt ihr ernsthaft, dass man mit erhlichkeit zu geld und einfluss kommt? könnt ja mal n ackermann fragen.

ich persönlich sehe das so, der mensch ist zu solch komplexen denken fähig die das lügen erlauben, warum sein naturgegebenes potential nicht voll ausschöpfen? ich jedenfalls stell mich nicht auf eine stufe mit katzen und hunden.
zwar liebe ich die lüge nicht, doch wenn sollte schon immer abwägen zwischen aufwand, erfolg und der wahrscheinlichkeit aufzufliegen.

des weiteren sagt man ja auch nicht jedem menschen den man leiden kann, was einem nicht an ihm gefällt wenn man davon ausgehen kann, dass es ihn kränkt, die entwicklung der höflichkeitsformen hat viel mit lügen zu tun. nur zu seid ruhig erhlich zu allen menschen, bringt euch weit. sein wir doch mal ehrlich(^^) "schatz, du siehst heute morgen aber gut aus, nein nein lass dir nur zeit, ich kann ja später ins bad gehen" klingt viel besser als "aus dem weg verzauselte schrulle, ich muss pissen"

lügen ist also weder gut noch schlecht, wofür man es einsetzt, das ist entscheidend

in diesem sinne, lügt jeden tag einmal jemand nettes etwas schönes vor, es gibt schließlich genug miese wahrheiten
Kommentar ansehen
10.08.2012 08:33 Uhr von deus.ex.machina
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der Ehrliche ist der Dumme: http://sz-shop.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
11.08.2012 20:10 Uhr von Edgar 85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Klar ihr hab recht, in einer kapitalistischen Welt kommt man mit Ehrlichkeit selten weit und wenn dann mit deutlich mehr Aufwand.

Immer die Wahrheit zu sagen ist auch nicht immer das richtige.

"Wenn alle Menschen immer die Wahrheit sagten, wäre das die Hölle auf Erden." - Jean Gabin

Mein Zitat aus dem ersten Kommentar richtete sich darauf aus, ehrlich zu sich selber zu sein. Ich habe während meiner Schulzeit oft gelogen weil mir die Wahrheit unangenehm war und vor allem weil ich zu faul war etwas daran zu ändern. Diese Lügen haben mir keine Forteile gebracht auch bin ich nicht weiter gekommen, sie machten die Sache einfach nur noch schlimmer.

Ich konnte nicht schlaffen und stand unter Stress und das einzige was mir helfen konnte, war einfach ehrlich zu sein, meinen Arsch zu bewegen und mit den Leuten zu reden die ich belogen hatte. Aus meiner Sicht die einzig wirkliche Art der Lüge die man sich unbedingt verkneifen sollte.

"Denn an sich ist nichts weder gut noch böse; das Denken macht es erst dazu." - William Shakespeare, Hamlet

Mt diesem Zitat schließe ich mich Akaste an, es kommt darauf an wofür man es einsetzt.

[ nachträglich editiert von Edgar 85 ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?