09.08.12 10:15 Uhr
 137
 

Cham: Arbeiter bei Sturz aus 20 Metern Höhe getötet

In der bayerischen Oberpfalz kam es am gestrigen Mittwochabend zu einem tragischen Unfall. Bei Arbeiten stürzte ein Metallarbeiter aus 20 Metern Höhe ab und verletzte sich dabei tödlich.

Der 60 Jahre alte Mann wollte bei einem Betrieb an einem Milchtank eine Leiter befestigen. Während er bei der Arbeit war, stand er in gut 20 Metern Höhe auf einer an der Leiter angebrachten Plattform.

Aus noch nicht geklärter Ursache gab diese Plattform nach, der Arbeiter fiel in die Tiefe und starb an den tödlichen Verletzungen, die er dabei davongetragen hatte. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, wie es zu dem Unglück kommen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Sturz, Arbeiter, Höhe, Cham
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2012 05:17 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jalapeno: Jeder mit einem IQ höher als ne Tüte Fertigsuppe weiss wie es gemeint ist.
Ein Mensch stirbt > Reaktion auf SN: Dummer Kommentar :(

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?