09.08.12 09:35 Uhr
 53
 

Gefährliche Airbag-Probleme: Daihatsu ruft den alten Gran Move in die Werkstätten

Der japanische Autobauer Daihatsu ruft jetzt knapp 2.800 Exemplare des kleinen Vans Gran Move in die Werkstätten zurück. 580 Wagen sind in den letzten Monaten davon schon abgemeldet worden, immerhin handelt es sich um Fahrzeuge aus den Baujahren 1996 bis 1998.

Bei den betreffenden Wagen kann ein Leck im Heizungskühler Flüssigkeit austreten lassen, welche dann auf das Airbag-Steuergerät tropft. Der dann entstehende Kurzschluss kann den Beifahrerairbag auslösen.

In der Werkstatt wird der Kühler geprüft und das Airbag-Steuermodel abgedichtet. Sollte das Fahrzeug zu den betroffenen gehören werden beide Baugruppen ausgetauscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Rückrufaktion, Probleme, Airbag, Daihatsu
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart
Stuttgart: Ab 2018 herrscht für ältere Dieselautos ein Fahrverbot
Kommt blaue Plakette schon 2018?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2012 13:07 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nett Da fährt man nichtsahnend in der Weltgeschihte rum und da löst neben einem plötzlich der Beifahrerairbag aus...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Einbruch bei SPD-Innensenator - Spott der Opposition
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Internet trollt Donald Trump nach erfundenem Anschlag in Schweden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?