09.08.12 07:31 Uhr
 1.363
 

Ursula von der Leyen will Rentenbeiträge ab Januar deutlich senken

Sozialministerin Ursula von der Leyen plant laut einem Gesetzentwurf, die Beiträge zu den Renten ab dem kommenden Januar deutlich zu senken.

Anstatt bei 19,6 Prozent sollen die Beiträge dann nur noch bei 19 Prozent liegen. Das ergibt laut einer Tabelle eine Einsparung von 1,80 Euro bei einem Brutto-Verdienst von 600 Euro bis zu 16,80 bei einem Brutto-Verdienst von 5.600 Euro.

Zudem soll eine Zusatzrente das Rentenniveau auf mindestens 850 Euro im Monat anheben, um bei Geringverdienern Altersarmut zu vermeiden. Am 29. August soll der Gesetzentwurf dem Kabinett vorgelegt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rente, Januar, Ursula von der Leyen, Senken
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2012 07:56 Uhr von SNnewsreader
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Auf den Punkt gebracht Arbeitgeber entlasten und dem Rentner Zusatzkosten auferlegen (private Vorsorge) die nicht mal die Kosten der Inflation deckt.

Schön dass sich diese Politiker über ihre Altersvorsorge keine Gedanken machen müssen, denn die zahlt ja der Arbeitnehmer .... nebenbei müsste ein Arbeitnehmer jetzt 80 Jahre arbeiten um die Pension von dieser Frau zu erhalten.
Kommentar ansehen
09.08.2012 08:01 Uhr von Bobbelix60
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Oha!!! Es ist das Jahr vor der Bundestagswahl. Da werden mal wieder die großen Versprechungen aufgetischt.

Zitat Müntefering:"Es ist unfair Politiker an den Wahlversprechen zu messen"

Also nicht wundern, wenn das mal wieder nur ne Sprechblase von Frau von der Lügen ist.
Kommentar ansehen
09.08.2012 08:25 Uhr von g4rtenZw3rg
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
die Frau: ist bei mir schon länger unten durch, was die teilweise alles vordert ist schon wirklich nichtmehr schön.
Kann man nur hoffen, dass sie in naher Zukunft ihr Amt verliert.
Die Politiker (sie ganz besonders) spielen immer schön mit dem Geld des Volkes und lassen sie arbeiten, bis sie so verbraucht sind, dass sie mit der Rente nichts mehr anfangen können, da sie wegen dem langen arbeiten direkt in ein Pflegeheim müssen und die Politiker selber treten wenn sie nichtmehr wollen, einfach zurück und kassieren Geld (vom Volk) welches jenseits von gut und böse ist.
Könnte jetzt auch noch auf ihre so gelobte Frauenquote eingehen, aber das ist ja jetzt nicht Thema.
Kommentar ansehen
09.08.2012 08:42 Uhr von KingPiKe
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wow: 1,80€...das natürlich nicht schlecht. In 2 Monaten kann man soch da dann schon einen Döner mehr leisten.

Und womit sollen die leeren Rentenkassen nun gefüllt werden? Und Zusatzrente hört sich auch schon so hinterlistig an...

Irgendwann gitbs hoffentlich mal einen großen Knall. Aber hoffentlich bevor es zu spät ist und unser Sozialsystem weg ist...
Kommentar ansehen
09.08.2012 10:39 Uhr von symphony84
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Pispers hat vollkommen recht: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
09.08.2012 11:16 Uhr von IceWolf316
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Glaubt noch: einer das diese Frau wirklich weiß was sie tut? Oder in die Politik gehört? Die gehört in nen Vorstand wo sie Arbeitnehmer ausnehmen kann!
Kommentar ansehen
09.08.2012 11:35 Uhr von w0rkaholic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@symphony84: Wahnsinn, wie Herr Pispers es auf den Punkt bringt und so schade, dass es so wenige verstehen (wollen)...
Kommentar ansehen
09.08.2012 12:10 Uhr von pazzo2012
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
korrigiert mich ffalls ich falsch liege: aber hat das möglicherweise damit zu tun, dass sie das Geld für die versprochenen kita-plätze benötigt? Mit dem Versprechen scheint sie sich ja ein Eigentor geschossen zu haben...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?