08.08.12 23:48 Uhr
 898
 

80 Prozent der Deutschen leiden an Venenproblemen

Die Deutsche Venen-Liga teilt jetzt mit, dass 80 Prozent der Deutschen an Venenbeschwerden leiden. Dabei reiche das Spektrum von größtenteils harmlosen "Besenreißern" bis zur chronisch-venösen Insuffizienz.

Ungefähr 80.000 Menschen in Deutschland besitzen ein langjähriges Krampfader-Leiden. Meist handele es sich dabei um ältere Menschen. Besonders gefährlich sei es, wenn ein Blutgerinnsel die Venen verstopfe. Dann könne es zur gefürchteten Thrombose kommen, die eine Lungenembolie hervorrufen kann.

Zum größten Teil seien Frauen von den Krampfadern betroffen. in 95 Prozent der Fälle handele es sich um eine genetisch bedingte Bindegewebsschwäche. "Körperliche Bewegung kann die Krampfadern nicht verhindern, aber die Beschwerden reduzieren", erklärt Dr. Norbert Frings.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Prozent, Beschwerde, Leiden, Krampfader, Vene
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2012 00:01 Uhr von erw
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
moment, 80% sind 80.000?! ahja. in unserem land leben also 100.000 menschen, 80% davon haben venenprobleme. wenn das mal nicht bescheuert reißerisch ist.

80.000 menschen mit venenproblemen ist ca 0,01% unserer gesellschaft. die zahl ist kaum der rede wert, denn dann können wir alles andere auch gleich benennen, was 0,01% unserer gesellschaft so an körperlichen erkrankungen haben. der artikel würde dann bücher füllen.

oder moment... crushial hast einfach nur vergessen zu erwähnen, das irgendwie gegeneinander abzugrenzen?

allgemein ist die news weder die buchstaben wert noch meine mühe um den kommentar. ich fand die aussagen nur krass genug, weswegen ich das hier loswerden musste.
Kommentar ansehen
09.08.2012 01:28 Uhr von Falap6
 
+3