08.08.12 15:13 Uhr
 342
 

Aufbau-Ost erhält zusätzliche 500 Millionen Euro vom Bund

Das Bundesforschungsministerium wird am 22. August das Projekt "Zwanzig20 - Partnerschaft für Innovation" ins Leben rufen und damit etwa eine halbe Milliarde Euro an Mitteln für den Aufbau Ost zuschießen.

Mit dem Geld soll die nachteilige Entwicklung von Forschung in den neuen Bundesländern gelindert werden. Der Fraktionsvorsitzende der Union, Michael Kretschmer, sagte dazu: "Es geht darum, die im Osten vorhandenen Leuchttürme mit Strahlkraft zu versehen."

Gefördert werden regionale Forschungsprojekte. Dabei wird eine Jury über die Verteilung der Gelder entscheiden. Nicht so gut bewertete Projekte sollen zusätzlich Hilfestellung erhalten und gecoacht werden. Das Projekt läuft bis zum Ende des Solidarpaktes im Jahr 2019.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Milliarden, Bund, Ost
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2012 15:25 Uhr von DickTracy
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.08.2012 15:28 Uhr von Teffteff
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry: Scheinbar ist es noch niemanden aufgefallen, aber ich habe versehendlich in der Überschrift aus "Millionen" "Milliarden" gemacht. Hab das schon zur Änderung angezeigt.

Nochmal Tschuldigung ^^

@DickTracy
Wenn Du tatsächlich nicht die wahren Ursachen der Misere erkennst - dann mein Beileid!

[ nachträglich editiert von Teffteff ]
Kommentar ansehen
08.08.2012 15:41 Uhr von MVPNowitzki
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wie wärs mal mit Aufbau-WEST??
Kommentar ansehen
08.08.2012 15:53 Uhr von magnificus
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ja Dick: und *piep* wie du glauben das auch noch, was sie schreiben.
An allem ist der Osten Schuld und die durften auch alles 1:1 umtauschen.
Den Dicken habt ihr gewählt. Er hat hat alles nur in eurem Auftrag gemacht. Für Lau, wie er meinte.
Und daran, dass man immer noch Geld braucht, ist er und seine Nachfolger auch Schuld. Hol dir von denen dein Geld zurück.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
08.08.2012 16:12 Uhr von shane12627
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Dick: "OstArier"

Ich glaub mein Schwein pfeift. Wann sind dir deine letzten Gehirnzellen abgestorben?
Kommentar ansehen
08.08.2012 16:28 Uhr von CoffeMaker
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Also da geht mein Soli hin, Soli zahlen und mich hier auf SN von einigen OstAriern beschimpfen lassen....."

Ach und mein Soli nicht oder was? Solche unsozialen Sprüche auch noch von Eingewanderten aus Timbuktu zu hören ist ganz schön fett. Wenns dir nicht passt geh doch zurück.

"da die Ossis ihr Geld im Kommunismus nicht ausgeben konnten, haben sie tausende Ostmark auf ihren Konten gebunkert,"

Blödsinn. Die Deutschen im Osten waren genauso sparsam wie die Deutschen im Westen. Man konnte das Geld im Osten genauso schnell alle bekommen, ich zb. hab mein Geld (ich war da ja noch jung) in Diskotheken, Cafe´s und Restaurants verprasst, andere haben sich Luxusgüter ,die bekanntlich extrem teuer waren, gekauft.

"die man später 1DM = 1 OstMArk umtauschen durfte......"

->Nach dem Mauerfall bildeten sich Ende 1989 im freien, wenn auch weiterhin illegalen Geldwechsel Marktkurse, die kurzzeitig bei 1:10 lagen, sich aber schnell auf ein Verhältnis 1:5 einpendelten. Erst als sich die Währungsunion abzeichnete, stabilisierten sich die Kurse wieder. Offizieller Umtauschkurs bis zur Währungsunion war dann 1:3. Zu diesem Kurs konnte in Filialen der Staatsbank der DDR bis zum 30. Juni 1990 in beide Richtungen unbegrenzt getauscht werden. Noten beider Währungen durften von nun an die deutsch-deutsche Grenze ungehindert passieren. Im ersten Halbjahr 1990 konnte man in der DDR westliche Güter, z. B. Bananen auf Märkten, problemlos für Ost- oder Westmark (fester Kurs: 3:1) kaufen.

Der Umtauschkurs bei der Einführung der D-Mark in der DDR betrug 1:2. Für Privatpersonen galt die Sonderregelung, dass bestimmte Beträge 1:1 getauscht werden konnten. Dies war abhängig vom Alter: 2000 M für 14-Jährige und jüngere; 4000 M für alle bis zum 60. Lebensjahr; 6000 M für alle älteren Bürger. Stichtag war dabei der Tag der Währungsunion.<-

Quelle Wiki

Lesen bildet!
Kommentar ansehen
08.08.2012 16:44 Uhr von Katerle
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
besser aufbau ost: als halb europa durchzufüttern

und im vergleich dazu sind das nur zusätzliche peanuts
Kommentar ansehen
08.08.2012 17:20 Uhr von DickTracy
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@ CoffeMAker: Falls du mich meinst [edit], ich bin nicht eingewandert in die BRD, aber im Gegenteil du und deine Eltern sind nach 1990 erst Staatsbürger der BRD geworden, also bist du der Immigrant und eingewanderte.

Ihr habt nie in unseren Rententopf eingezahlt, ihr habt nie in unsere Sozialsysteme eingezahlt..... und aus wessen Rententopf und Sozialkassen werden unsere neu immigrierten Mitbürger bedient ?

Das war einfach zu viel für die BRD, aber was soll es welcome liebe Ossi Mitbürger.

Wikipedia ist nicht das Maaß aller ding und da steht nicht immer die Wahrheit drinnen!

Ich rede/schreibe von den Offiziellen Vergünstigungen und Wechselkursen!


Wie heißt es so schön getroffene Hunde bellen ?


[ nachträglich editiert von DickTracy ]
Kommentar ansehen
08.08.2012 17:27 Uhr von magnificus
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@tara: Telefon weiss ich nicht, aber die Straßen haben lange noch nicht das West-Niveau. Im übrigen wurden auch viele Autobahnen im Westen im Zuge der Wiedervereinugung erneuert. z.B. die A9.
Und zur Info, der Soli ist eine Steuer und wird schon lange nicht mehr ausschließlich für den Aufbau Ost verwendet.

@dick
Du redest einen Mist. Sonst nix. Offizielle Vergünstigungen und Wechselkurse? Mir deuschd, du hast keinen Blassen, aber davon reichlich.
Unseren Rententopf und Sozialkassen.? Bestes Beispiel für Stammtisch Gelaber ohne Verstand .
Erstens gab es diese auch im Osten und zweitens werden diese Leistungen schon damals nicht mehr aus einem "Topf" bezahlt, sondern direkt aus den Einnahmen plus anderen Steuergeldern.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
08.08.2012 19:18 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Falls du mich meinst [edit], ich bin nicht eingewandert in die BRD, aber im Gegenteil du und deine Eltern sind nach 1990 erst Staatsbürger der BRD geworden, also bist du der Immigrant und eingewanderte."

Du schreibst gequirrlte Scheiße wenn ich das mal sagen darf. Alleine das du den Osten Deutschlands nicht als Deutsche btrachtest sondern als Einwanderer zeigt das du deine Wurzeln woanders hast sonst wüsstest du das Deutschland nur geteilt war aber beides die gleichen Ethnien waren und sind nur mit verschiedenen Besatzern.
Gleichzeitig kann die Bevölkerung von Ostdeutschland nicht eingewandert sein da sie oder ihre Elter nie ihren Wohnsitz geändert haben weil das Land wurde wieder angegliedert.
Dein Wissen ist echt erbärmlich.

"Ihr habt nie in unseren Rententopf eingezahlt, ihr habt nie in unsere Sozialsysteme eingezahlt..... und aus wessen Rententopf und Sozialkassen werden unsere neu immigrierten Mitbürger bedient ?"

[edit], Renten und Sozialsystem ist Generationsvertrag, das heißt das was du als Rente oder Sozialgeld (bei längerer Arbeitslosigkeit) bekommst hast du nie eingezahlt und wird immer von der zur Zeit arbeitenden Bevölkerung erwirtschaftet (also auch durch uns).
Davon mal abgesehen war das Land was angegliedert wurde auch so einiges Wert ,von dem neuen Absatzmarkt was gerade euch im Westen zugute kam da viele Firmen ohne den neuen Absatzmarkt pleite gegangen wären , ganz zu schweigen.
Dieser neue Absatzmarkt hat vielen von euch im Westen neue Arbeitsplätze verschafft. Aber das siehst du ja nicht.

"Das war einfach zu viel für die BRD, aber was soll es welcome liebe Ossi Mitbürger."

Blödsinn. Wenn man keine Ahnung hat ,wer von was profitiert, sollte man einfach mal die Klappe halten.
Wenn ihr im Westen nicht Gelder aus dem Marshall Plan bekommen hättet, euch mit Wirtschaftsboykotten rumschlagen hättet müssen und euch ein Land 40 Jahre auspresst wie eine Zitrone dann wärt ihr fast auf dem gleichen Stand wie die DDR 1990 gewesen.
Also mal schön die Bälle flach halten.

"Ich rede/schreibe von den Offiziellen Vergünstigungen und Wechselkursen!"

Wenn du Scheiße schreibst schreibst du Scheiße, du kannst dir einbilden was du willst und es wurde nicht 1:1 alles umgetauscht. Gleichzeitig hat die Wirtschaft gerade nach der Wende unheimlich gebrummt weil die Leute noch Geld hatten und das war Geld was aus dem Nichts entstand aufgrund der erhöhten Bevölkerungszahl, also keine Kredite.


"Wie heißt es so schön getroffene Hunde bellen ?"

Keine Ahnung was das soll, Scheiße labern, zurechtgewiesen und dann kommt so eine Frage?
Wie alt bist du?12?
Kommentar ansehen
08.08.2012 20:04 Uhr von Santiago0815
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat: "Volker Pispers : bis neulich ": EIN Beispiel dafür wie die DDR Ruiniert worden ist, ist das Billiregal von IKEA. Das hatt sich bei uns (west) schon jeder Student leisten können. Warum ? das wurde (auch) in der DDR Produziert (zum Teil in Gefängnissen!!). Die Brüder haben fürn Appel undn Ei gearbeitet. Hätten man das zu Westdeutschen Stundenlöhnen produziert, hätte sich das kein Student bei uns (west) leisten können.

als die DDR bereits 1983 in wirtschaftliche Schwierigkeiten kam, hat die BRD mit einem Milliardenkredit (oder warens Millionen ?? mit den Mrd und den Mio kommt man heut schnell durcheinander^^) geholfen.

DIE BRDSPITZE WUSSTE SCHON DAMALS, BESSER H4 HINTER DER MAUER, ALS IN DER NACHBARSCHAFT !
zitat ende.

Kennt jemand noch die Treuhand ....? oder warum wurden denn die enteigneten (von den Sowjets beschlagnamten ) Länder nicht zurückgegeben ?

Riiiichtig, war weiter Staatseigentum und wurde verkauft um die Einheit finanzieren zu können (jaja)

Das ganze war ein einziger Raubzug im Osten.

(ich war dabei)

[ nachträglich editiert von Santiago0815 ]
Kommentar ansehen
08.08.2012 20:30 Uhr von DickTracy
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
CoffeMaker: Du warst Staatsbürger der Deutsch Demokratischen Republik also erzähl hier keinen Mist, du bist kein echter Deutscher.

Und meine Eltern sind auch nicht eingewandert oder eingebürgert in die BRD aber deine schon.

Die Geschichten mit den Russen was die gemacht haben kennste ja als sie eingefallen sind....

Ich weiß sehr wohl das Renten auf den Generationsvertrag basieren, aber deine Generation bzw die Generation deiner Eltern hat nie in unsere Sozialsysteme (Rente, Gesundheit, Arbeitlosenversicherung....) eingezahlt und nach 1990 hattet ihr Anspruch auf unser Vermögen.

Oder willst du mir sagen es gab keine Rentner in der DDR oder es ist niemand nach 1990 als ehemaliger DDR Bürger Rentner geworden?

Das wurde alles von den Westdeutschen finanziert bis dato...

Arbeitslosengeld kassieren aber nie eingezahlt......und vom Gesundheitssystem...


Und erzähl hier nicht so nen Müll von wegen ihr konntet euch alle West Luxusware kaufen, ich kenne Ossis als Kollegen und Kommilitonen und aus der Grundschule noch.

Ihr hattet gar nichts, deswegen seid ihr auch auf Bananen abgegangen nach der Wende....es war sehr schwer Westware zu bekommen.

Für euch gab es INTERSHOP wo man mit harter Währung bezahlt habt.

Euer Blechgeld war nix wert...

Ich habe es doch mit eigenen Augen gesehen den Wechselkurs 1:1, Löhne/Gehälter, Mieten, Strom wurden auch 1:1 umgewandelt


Sparguthaben wurde auch übernommen....


Wir haben wertloses Blechgeld angenommen und dafür unsere harte Deutsche Dmark gegeben.... und anstatt dankbar zu sein beschwert ihr euch auch noch...


Du gibst doch nur deinen Kommunistischen Schwachsinn denn du damals in der FDJ gelernt hast hier gebetsmühlenartig weiter, wenn es dir bei uns nicht gefällt im Kapitalismus, zieh doch deine Mauer wieder hoch....

Aber eines hatte es zu gute nach der Mauereröffnung hat meine Familie sein Besitzt zugesprochen bekommen und mussten erst mal die Familie raus klagen, die es nicht eingesehen hat...

Aber wie des öfteren geschrieben, Welcome in Germany liebe neue Ossi Mitbürger, wir zahlen gerne für euch damit wir ein geeintes Deutschland sind und die Landschaften im Osten blühen und gedeihen und unsere Landschaften im Westen zu Grunde gehen...


I LOVE OSSIS
Kommentar ansehen
08.08.2012 20:39 Uhr von Santiago0815
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
dick: bei dir sind EINDEUTIG ein paar schrauben locker!

[du bist kein echter Deutscher.]

jut jetz definiere mal bitte DEUTSCHER ! wer ist den das deiner meinung nach ?

wie ich bereits mit dem Zitat (siehe oben) anzudeuten versucht habe, das damalige westdeutschland,hatte nur seinen wohlstand, weil der Osten systematisch ausgeplündert worden ist. Über Jahrzehnte.
Kommentar ansehen
08.08.2012 20:54 Uhr von magnificus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt lasst ihn doch. Er hat von nix Ahnung und will bloß Stimmung machen.
Einfach in die VK schauen, dann ist alles klar.
Kommentar ansehen
08.08.2012 21:03 Uhr von Santiago0815
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
magni: bin nur auf die Antwort (von Dicki) gespannt wie Flitzebogen !
Kommentar ansehen
08.08.2012 22:44 Uhr von Santiago0815
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ok. abschließendes Kommentar: durch die Treuhand wurden ganze Industriekomplexe aus der DDR (unter anderem) nach CHINA verkauft . Schon lustig, so endet der Kreis, mach mal heute ein gerät auf : MADE IN CHINA ! der Kapitalismus wandert immer dahin, wo es noch billiger zu produzieren geht .
Kommentar ansehen
08.08.2012 23:41 Uhr von DickTracy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
liebe Ossis: Typisch Ossi wieder fühlt sich gekränkt wenn er nicht als Vollwertiger deutscher wahrgenommen wird.

Bei euch kommt die Russische Stasi Mentalität durch, nur weil man Hagen Rether Links drinnen hat, die von Türken und Moslems handelt, ist man gleich ein Türke/Moslem....genau das ist das Problem mit euch Ossis, zu mindestens einem Großteil hier au Shortnews...

Seit doch dankbar, daß der Westen euch aufgenommen hat, daß ihr Bananen essen könnt, das ihr Internet habt.....


Milliarden wurden rein gesteckt in den Osten

Und ich Zahle gerne Steuern für den Aufbau Ost, während unsere Westdeutschen Kommunen elendig zugrunde gehen und ihr Zonenkinder hier aufmuckt.


Getroffene Hunde bellen :-)


[ nachträglich editiert von DickTracy ]
Kommentar ansehen
09.08.2012 12:07 Uhr von Santiago0815
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lieber dicki: würde mich immernoch interresieren was du unter" Vollwertiger deutscher" meinst !

mein uropa musste Ahnenforschung betreiben und ein Nachweiß über seine Arische abstammung abliefern um sein Posten als Bürgermeister nicht zu verlieren.

ich denke, nach deinem kranken kopf, hätte man damals einige Konzentrationslager mehr bauen müssen.

und wieder zeigt sich, Menschen (zum glück nicht alle) lernen einfach nicht aus der Geschichte.

nur mal so als hinweis: historisch gesehen, sind z.B. die Sachsen das urdeutsche Volk überhaupt.

und immer wieder das Thema Steuern... alter, das wird bei uns genauso bezahlt wie bei euch !

wo die Gelder am Ende landen, da kann das Personal der BRD nicht mitreden.
Kommentar ansehen
10.08.2012 09:31 Uhr von DickTracy
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Santiago0815: Na da Gratuliere ich dir, dann bist du der Nachkomme eines amtlich geprüften Ariers :-)

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?