08.08.12 14:08 Uhr
 2.142
 

Schweiz investiert massiv in deutsche Schulden

Um eine erneute Aufwertung des Schweizer Franken zu verhindern, kauft die Schweizer Nationalbank immer mehr Devisen auf. Mittlerweile befindet sich das Land auf Platz fünf der Länder mit den meisten Devisenreserven in der Welt.

Die Schweiz steigerte ihre Devisenreserven im Juli um elf Prozent. Der Großteil der Neuanlagen ging an deutsche Bundesanleihen. Somit profitiert vor allem der Deutsche Finanzminister von den Währungsinterventionen der Schweizer Zentralbank.

Trotz der Geldvermehrung gibt es bisher kaum inflationäre Auswirkungen in der Schweiz. Die Verbraucherpreise verbilligten sich sogar um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vormonat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Deutsche, Schulden, Finanzminister
Quelle: www.wallstreetjournal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2012 15:13 Uhr von Justus5
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ein netter Seiteneffekt seit dem Beschluss letztes Jahr, dass die Schweiz ihren Franken an den Euro koppelt.

Sollte der Euro floppen - was er allerdings nicht tut -, wäre die Schweiz heftig betroffen. Floppt der Euro nicht, und wertet in einigen Jahren auf, profitiert die Schweiz ganz gut davon, ohne dass der Franken aufwertet.
Kommentar ansehen
08.08.2012 15:34 Uhr von Gorli
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
"Sollte der Euro floppen - was er allerdings nicht tut -, wäre die Schweiz heftig betroffen"

Die Schweiz ist ohnehin von allem betroffen was in der EU passiert, schon allein wegen der geographischen Lage.
Kommentar ansehen
08.08.2012 16:53 Uhr von sicness66
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Inflation: "Trotz der Geldvermehrung gibt es bisher kaum inflationäre Auswirkungen in der Schweiz. Die Verbraucherpreise verbilligten sich sogar um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vormonat."

"Kaum" ist das falsche Wort, "Keine" ist das richtige. Die Geldvermehrung allein hat keine inflationäre Wirkung. Aber was erzähl ich hier. Das versteht nicht mal der Finanzminister...
Kommentar ansehen
08.08.2012 16:59 Uhr von verni
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Jede Wette: dass die Schweiz im Hintergrund erpresst wurde oder irgendeinen Spezi an der richtigen Stelle sitzen hat der solch einen Wahnsinn verursacht. Wenn der Euro untergeht (und das wird er) werden die samt ihrem Wohlstand und Franken mitgerissen.
Kommentar ansehen
08.08.2012 17:15 Uhr von Endgegner
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Klar wäre: die Schweiz auch betroffen aber nicht gleich bankrott wie alle andern Länder mit Euro.

In der Schweiz ist man der Demokratie sehr viel näher. Dort gibt es wenigstens demokratische Volksabstimmungen auf Landesebene und DAS VOLK hat entschieden, dass es keinen Euro will, fertig! Hier entscheidet Frau Merkel alleine über milliardenschwere Rettungspakete die unsere Kindeskinder abzahlen müssen. Wann wurdet ihr das letzte Mal gefragt welche Politik IHR wollt?
Kommentar ansehen
08.08.2012 22:22 Uhr von neminem
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ZRRK: Und was genau hab ICH nochmal davon? Oder du? Oder die ganzen geringfügig Beschäftigten?

Ich glaube wir leben in zwei verschiedenen Deutschlands... oder du laberst einfach nur anderen nach dem Maul.

[ nachträglich editiert von neminem ]
Kommentar ansehen
09.08.2012 09:41 Uhr von verni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ZRKK: Sie sollten sich besser mal mit den Märkten befassen und selbst dort auch tätig werden...

"Hier ein paar Fakten:
1. Deutschland hat durch Staatsanleihen allein durch die Krise zusätzlich 45 Milliarden bis 65 Milliarden Euro verdient."

Soso??? Rechnen Sie mal dagegen was Deutschland Dank der Krise und dieser Eu ausgegeben hat. Da sind ihre paar Milliarden geradezu ein Witz.

"2. Krise = schwacher Euro = gut für den Export. Und gerade eine Exportnation wie Deutschland kann dadurch nur profitieren. So hat der deutsche Export um 2% = 50 Milliarden zugelegt hat."

Wenn Sie informiert wären, dann wüssten Sie dass diese Exportüberschüsse NIEMANDEM in Deutschland dienen ausser der Industrie...der Bürger sieht davon NICHTS!!! Weiter sollten Sie auch wissen, dass Deutschland jedes mal erst Geld in die EU pumpen musste damit die anderen Staaten unseren Mist importierten. Noch mehr gefällig? Dann zuhören, denn 45% dieser Exporte, sind durch Kredite entstanden...oder anders gesagt.....Unser Exportwunder gabs schon vor dem Euro aber mit einem Unterschied....vor dem Euro wurden die Rechnungen gleich bezahlt...HEUTE sitzen wir auf 45% Rechnungen die eben noch nicht bezahlt sind. Toller Export.

Wie erklären Sie eigentlich einem Bürger in Deutschland dass er als Exportweltmeister es sich fast nicht erlauben kann eigene Marken zu fahren und auf Japaner ausweichen muss????


"3. Bisher hat Deutschland nur 15,2 Milliarden an Griechenland bezahlt. Alles andere sind "nur" Bürgschaften, die Deutschland wahrscheinlich niemals aufbringen muss."

Das glauben auch nur Sie.......Deutschland haftet mit den grössten Anteilen bei allen Staaten der EU....wie kann das sein? Erklären Sie das dem Bürger. Erklären Sie dem Bürger wieso der Deutsche 6 Monate im Jahr fürs Finanzamt arbeiten geht, um Kinderkrippenplätze betteln muss, 70% Steuern an der Tanke zahlt, mit 67 in Rente soll, WÄHREND Frankreich die Rente mit 60 einführt, fast 50% (wie Spanien und co auch) weniger Stromkosten hat, fast doppelt so viele MEnschen ein Eigenheim besitzen usw usw usw......

Erklären Sie das den Bürgern bevor Sie solchen Unsinn erzählen!!!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?