08.08.12 13:49 Uhr
 264
 

Tüftler bauen funktionierenden Mars Rover Curiosity aus Legosteinen

Die beiden versierten Lego Baumeister Doug Moran und Will Gorman haben aus insgesamt 1.000 Standard-Legosteinen den Curiosity Mars Rover nachgebaut. Sie schrieben mit leJos ein Programm, das in der Lage ist, den Lego Mars Rover zu steuern.

Der Lego-Curiosity-Nachbau verfügt über einen Arm, der via Bluetooth und einer eigenen Steuerung fernbedient werden kann. Um die Steuerbefehle umzusetzen, werden insgesamt sieben intelligente Lego-NTX-Steine eingesetzt.

Für den Antrieb und verschiedene Bewegungsfunktionen verwenden die beiden Bastler 13 NXT-Motoren sowie zwei Lego-Power-Function-Motoren. Der Lego Mars Rover wurde bereits im Rahmen eines Projektes im NASA Kennedy Space Center präsentiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mars, Rover, Curiosity, Tüftler
Quelle: www.technikneuheiten.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2012 16:01 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
NTX oder NXT - entscheide dich mal: Ich denke, daß nur eine Variante stimmen kann.

Ich tippe auf NXT.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?