08.08.12 12:09 Uhr
 14.601
 

Kiel: Rätsel um mysteriöse Betonpyramiden ist gelöst

In Kiel ist das Rätsel um die mächtigen Betonpyramiden am Strand von Hasselfeld gelöst. Die Betonklötze stehen seit vielen Jahrzehnten dort und niemand kannte deren Bedeutung.

Werner Stöwahse konnte nun Licht ins Dunkel bringen. Die Betonpyramiden seien Zementanker. An ihnen wurden Stahlketten angebracht, an denen Bojen befestigt wurden. Dort ankerten einst viele Kriegsschiffe.

"Das sind Zementanker. Wenn wir als Kinder mit der Blauen Linie von Dietrichsdorf zur Seegartenbrücke gefahren sind, konnte man die roten Bojen gut sehen", sagte Werner Stöwahse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Rätsel, Kiel, Zementanker, Betonklotz
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2012 12:14 Uhr von Hirnfurz
 
+54 | -5
 
ANZEIGEN
Endlich: kann ich wieder ruhig schlafen... diese zahllosen Nächte, in denen ich mich gefragt habe, was diese Dinge da sind...

Stargate-Raumschiffe in Miniaturformat, welche nur darauf warten, zu erwachen? Puh, keine Bedrohung aus dem All, jetzt bin ich zufrieden!
Kommentar ansehen
08.08.2012 12:50 Uhr von Oberhenne1980
 
+39 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bezweifle, dass niemand die Bedeutung kannte. Zumindest Herr Stöwahse, wie auch alle anderen Küstenbewohner seiner Generation, sowie Seefahrer und Militärhistoriker haben das gewusst.
Kommentar ansehen
08.08.2012 13:35 Uhr von xenonatal
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Ist eigendlich Alles mysteriös, nur weil man zu blöd oder faul ist sich darüber zu informieren ??
Kommentar ansehen
08.08.2012 13:59 Uhr von GulfWars
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt kannte ich die Lösung durch das lesen der: News schon vor dem geheimnisvollen Rätsel.

Wahnsinn!
Kommentar ansehen
08.08.2012 14:28 Uhr von xchrome
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Tja wieder ein Rätsel weniger für das Galileo Mystery-Team. Und auch diesmal waren es wieder keine Aliens und auch nicht die Illuminaten, schade.
Kommentar ansehen
08.08.2012 17:45 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt muss noch das Rätsel gelöst werden was mit dem Wasser hinter dem Horizont geschieht.
Kommentar ansehen
09.08.2012 08:57 Uhr von Mecando
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Man bist du ungebildet.
Das Wasser fliest über die Kante und fällt natürlich runter.
Also Leute gibt’s.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?