08.08.12 09:20 Uhr
 4.374
 

Das Ende der Glühbirne naht: EU-Verbot wird ausgeweitet

Die Tage der Glühbirne sind gezählt. Am 1. September wird das Glühlampen-Verbot der EU ausgeweitet.

Dann dürfen keine Glühlampen mehr verkauft werden, die mehr als 10 Watt leisten. Das Verbot ist Teil des Klimaschutzprogramms der EU.

Glühbirnen setzen nur fünf Prozent der Energie in Licht um, die restlichen Anteile werden als Wärme abgegeben. Künftig soll es nur noch Energiesparlampen geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TwistedTacco
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Ende, Verbot, Glühbirne, Energiesparlampe
Quelle: www.ruhr-lippe-marktplatz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2012 09:31 Uhr von ShadowDriver
 
+67 | -7
 
ANZEIGEN
Warum: wird sich mir nie ergeben außer natürlich die das die Lobby davon was hat...ich werde mir nicht EINE von diesen krank machenden Giftbehältern ins haus holen...dann halt Halogen oder LED.

EU steckt euch eure Energie-GIFT-birnen in den A...
Kommentar ansehen
08.08.2012 09:32 Uhr von Andreas-Kiel
 
+62 | -3
 
ANZEIGEN
Schön, dann gibt es ja noch mehr Leuchten, die: mit hochgiftigem Schwermetall Quecksilber bestückt sind.

Wenn die runterfallen, verdampft das Quecksilber sofort und man sollte das tunlichst nicht einatmen.

Ist schon komisch. Quecksilber ist in der EU seit vielen Jahren absolut verboten, aber die Lobby war wohl so groß, daß man bei den Leuchten eine Ausnahme gemacht hat.

Teufel - Beelzebub????
Kommentar ansehen
08.08.2012 09:34 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Bäähh Geht mir weg mit diesen ollen Energiespar(sch)lampen.
Wann immer bei uns daheim ein Heatball den Geist aufgibt wird er durch LEDs ersetzt. Die sind sofort nach dem Einschalten so hell wie sie sein sollen, und verbrauchen noch weniger Strom als diese ESLs.

Und vom Quecksilber müssen wir ja gar nicht erst anfangen.

[ nachträglich editiert von Kepas_Beleglorn ]
Kommentar ansehen
08.08.2012 09:45 Uhr von Sje1986
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Scheiß EU: Die EU nimm uns alles, unsere Glühbirnen, unser Geld und auch die Souveränität der Staaten !
Ich benutze weiterhin klassische Glühbirnen, hab noch genug für die nächsten 10 bis 15 Jahre auf Lager.
Ich freue mich schon auf den Zerfall der EU durch die Eurokrise.
Kommentar ansehen
08.08.2012 09:54 Uhr von spliff.Richards
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
"Und dann ist es weiterhin erlaubt zu reinen Schauzwecken Gebäude anzustrahlen, Schaufenster nachts zu beleuchten, +++."

Das Frage ich mich auch schon eine Weile. Schaufenster Nachts bzw. Abends zu beleuchten kann ich ja noch irgendwo nachvollziehen, schließlich sind das ja Schaufenster an denen Leute vorbei gehen und es schon blöd wenn man nichts sieht. Allerdings krempeln sich mir jedes mal die Fußnägel hoch, wenn ich an einem dieser neuen riesigen Glasbauten vorbei komme, die Tag und Nacht beleuchtet sind. Wer veranlasst bitte so einen Blödsinn? Und vor allem warum? Weils so schön aussieht? Ja ne ist klar -.-

Der Düsseldorfer ARAG Tower ist einer der solchen. Da brennt die ganze Nacht Licht. Soll das etwa den Anschein erwecken das da auch nachts Leute arbeiten?
Solche Unternehmen landen jedenfalls ganz fix auf meiner NOT-todo-Liste .....
Kommentar ansehen
08.08.2012 09:56 Uhr von LoneZealot
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Die Dinger: sind überteuert und leuchten nicht mal richtig.

Demnächst wird es wohl viele Leute geben die im Baumarkt palettenweise Glühlampen kaufen.
Kommentar ansehen
08.08.2012 10:03 Uhr von aminosaeure
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Entweder 5mg Hg in einer Lampe, oder weit mehr als bei der Stromproduktion für eine gewöhnliche Lampe anfällt.
So lange man die Lampen nicht fallen lässt, passiert nichts, das Hg wird nicht freigesetzt.
Sonst: Sofort lüften
Kommentar ansehen
08.08.2012 10:12 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Mister-L: Mit dem Preis hast du natürlich recht. Vor allem, wenn man auf einen Schlag alles umrüsten will. Wenn man aber, wie früher auch, nur dann austauscht, wenn eine Lampe hin ist, dann kommt man mit 30-40€/Jahr gut hin. Das ist verschmerzbar.

Und ich kenne jetzt nicht deine Lichtinstallationen zu Hause, aber mit dem Lichtkegel der LEDs bin ich bisher völlig zufrieden. Natürlich kann das nicht mit 360° in jeder Achse mithalten. Wenn man die Strahler aber richtig ausrichtet und dabei auch die Streuwirkung bei der Lichtreflexion an den Wänden (gut, unsere sind fast alle weiß) mit einbezieht, kann man auch mit wenigen LEDs einen Raum optimal ausleuchten.

Und die geringere Streuung der LEDs hat noch den netten Nebeneffekt, dass man recht einfach auch mal Akzente setzen kann.

Aber ich denke das ist auch irgendwo Geschmackssache.

Aber das Bild vom "Fußball spielen mit ESL" finde ich schon irgendwie amüsant. ;-D

[ nachträglich editiert von Kepas_Beleglorn ]
Kommentar ansehen
08.08.2012 10:15 Uhr von DickTracy
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Falsch: Bei den Sparlampen ist nicht das Quecksilber das Problem.

Es sind verschiedene Gase in diesen teilen die zum Teil Krebserregend sind und bei jedem anschalten verdampft etwas, deswegen riechen die auch manchmal komisch.

Man sollte also öfters lüften wenn man Energiesparlampen benutzt.

Krebserregend: Was ist denn heut zu tage bitte nicht mehr Krebserregend ?
Kommentar ansehen
08.08.2012 10:18 Uhr von mayan999
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Sje1986: wann gab es denn jemals souveräne staaten in oder um die eurozone herum ? souveränität war und ist eine illusion.

alleine die tatsache, dass organisationen wie die freimaurerei seit jahrhunderten global erfolgreiche lobbyarbeit leisten beweist, dass das souveränitätskonzept in dem sinne wie es uns immer verkauft wird eine täuschungs ist. vor den anfängen von supranationalen konzernen, existierte bereits eine ideologische gleichschaltung unter dem deckmantel der nationalen handlungsfähigkeit.
so wird dir jeder ernstzunehmende historiker die globalen verbindungen seit mind. 1776 sehr schnell aufzeigen können.

die eu wurde übrigens für die ewigkeit konzipiert.

das dass nicht umsetzbar ist, sollte jedem vernünftigen menschen bewusst sein. dennoch halten die eu-faschisten an ihrem feuchten traum fest, koste es was es wolle.

die eu wird nicht zerfallen, weil die eurokrise dazu erdacht wurde, europa nach einer großen depression zu festigen, nicht es aufzulösen. das alles hört man natürlich selten im fernsehen, aber wers wirklich wissen will, der wirds herausfinden.

einzig allein eine bewaffnete globale revolution oder naturkatastrophen können dieses megaprojekt stoppen.

[ nachträglich editiert von mayan999 ]
Kommentar ansehen
08.08.2012 10:29 Uhr von phiLue
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Tze.... "Glühbirnen" lassen sich unter anderem Namen zum Glück weiter kaufen. Wer interessiert ist kann sich ja mal folgende Seite anschauen.

http://heatball.de

Letzendlich alles dummer Aktionismus um noch mehr Geld aus der Bevölkerung raus zu pressen.
Kommentar ansehen
08.08.2012 10:45 Uhr von Volksfreund
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Anders herum ware die Überschrift hoffnungsvoller: Das Ende der EU naht: Glühbirnen-Verbot wird ausgesetzt

Die EU, wie wir sie heute haben, ist wirklich Europas Unglück. Nach außen schwach und Stiefellecker der USA, nach innen restriktiv mit Gängelungen und Bevormundung der Völker.
Kommentar ansehen
08.08.2012 11:19 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Quecksilber hat ne große Lobby will die EU ab heute nicht Grenzwerte (unter anderem zum Beispiel für Quecksilber) für vorhandene Giftstoffe in Kinderspielsachen hochsetzen?

Lasst die PIGS doch in der EU und wir steigen freiwillig aus...
Kommentar ansehen
08.08.2012 11:22 Uhr von Aggronaut
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ja geil: und was mach in mein terrarium rein, nen heizstrahler ^^
Kommentar ansehen
08.08.2012 11:34 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
irgendwie wieder eine: komische Diskussion auf die einfach nicht näher eingehen mag.

Aber da ja einer der Gegengründe ist das da Quecksilber din ist, will auch ich ein neues Thema hier reinschmeissen:

Ich möchte ein generelles Quecksilberverbot. Weg mit allen Thermo-, Man- und Barometern, weg mit allen Stoffen des tägl. lebens die noch Quecksilber enthalten, ab sofort weltweit keine Goldwäsche mehr, keine Knopfzellen mehr - weg damit.

Eines hab ich noch vergessen: manchmal hat man das Gefühl das viele noch das Maul voller Almagan haben - da ist auch Quecksilber drin.
Kommentar ansehen
08.08.2012 11:41 Uhr von no_trespassing
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Macht nix: Ich hab auf Vorrat eingekauft :-)
Kommentar ansehen
08.08.2012 11:42 Uhr von Akaste
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
und meine lavalampe? die geht net mit licht allein ihr affen -.-
Kommentar ansehen
08.08.2012 12:16 Uhr von HansGlotz
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Es gibt auch Sparlampen ohne Quecksilber.
Das hier so alle anti Sparlampe sind. Die Dinger machen auch Licht und sind eben Effektiver. Und selbst wenn in
einer Sparlampe Quecksilber ist, die die Menge sehr gering
und wenn man nicht gleich mit dem Gesicht drin liegt, passiert auch nichts. Lasst mal lieber das Auto stehen, das vergrößert das Ozon Loch und euer Bezin ist auch giftig wenn man den Kopf reinhält oder auch nur die Dämpfe einatmet. Steckt man einen Schlauch in den Auspuff und das andere Ende in den Innenraum dann stirbt man auch. Was ein Teufelsgerät dieses Automobil! Erst gestern in der Zeitung stand noch das so ein Teil einen Menschen überrollt haben! Ich geh eine Sparlampe zertrümmern ...
Kommentar ansehen
08.08.2012 12:24 Uhr von Blackmagick
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Shadowdriver: Nur zu dumm, dass ab nächstes Jaht von der EU auch Halogenlampen verboten sein werden.
Kommentar ansehen
08.08.2012 12:38 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Halogenlampen werden ab 2016 verboten wenn wir Glück (?) haben, gibt es bis dahin die EU nicht mehr.
Am Arbeitsplatz, Schreibtisch usw. kommt mir keine Energiesparlampe hin. Durch das komische Lichtspektrum von Energiesparlampen werde ich auf Dauer müde.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
08.08.2012 13:08 Uhr von KS_aus_OKS
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Liebe, Lieber hugamuga: Dein Ausruf "scheiss klimanazis !" weckt ja so gewisse Assoziationen:
1) Einsatz von ESL zur Kontrolle der Bevölkerungszahl, bzw. Geburtenkontrolle (siehe http://de.wikipedia.org/...)
2) Schutz der EU vor Einwanderung aus dem Süden durch optische Angleichung (siehe http://de.wikipedia.org/... dort unter eingesetzte Wirkstoffe)
Kommentar ansehen
08.08.2012 13:25 Uhr von Floppy77
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte Politiker nicht länger mit faulem: Gemüse oder Eiern bewerfen sondern lieber auf Energiesparlampen mit Quecksilberfüllung zurück greifen.
Kommentar ansehen
08.08.2012 13:34 Uhr von Maverick Zero
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Lebenszyklus: Das generelle Vorhaben, die Umwelt zu schonen ist ja zu begrüßen.

Allerdings fehlt mir bei der Diskussion immer die Betrachtungsweise des Gesamtlebens- und Enstehungszyklus einer Glühbirne.

Der beginnt im Bergwerk, in dem die Rohstoffe gewonnen werden, geht über die Produktion in der der Artikel hergestellt wird, weiter über die Nutzungsdauer und den dabei verbrauchten Strom und endet schliesslich in der Entsorgungsanstalt, in der die einzelnen Rohstoffe wiederverwertet werden bzw. Gfahrstoffe entsorgt werden.

Ich habe ernsthafte Zweifel daran, dass eine "ESL" hier in der Gesamtbilanz besser abschneidet als eine gewöhnliche Glühbirne. Sicherlich siegt sie im Punkt "Stromverbrauch über Nutzungsdauer". Aber beim Rest?

Gibt es da irgendwelche unabhängigen, verlässlichen Quellen, die das einmal analysiert haben?
Kommentar ansehen
08.08.2012 13:56 Uhr von maki
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
EU-Verbot wird ausgeweitet? Ich merk leider noch nichtmal, dass die Scheiss-EU überhaupt verboten wäre. :-(
Kommentar ansehen
08.08.2012 15:11 Uhr von backuhra
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ein weiterer Beweis: wie bescheuert die EU ist.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?