07.08.12 23:32 Uhr
 1.824
 

Was wurde aus dem sprechenden Kater Salem aus "Sabrina - total verhext"?

Von 1996 bis 2003 wurde die äußerst erfolgreiche amerikanische Sitcom "Sabrina - total verhext" produziert und erfreute sich auch hierzulande großer Beliebtheit. Die bekannteste Figur war natürlich die junge Hexe Sabrina, gespielt von Melissa Joan Hart (36).

Doch auch der schwarze, sprechende Kater Salem hatte seine Anhänger. Er überzeugte mit Humor und Charme und wurde vom Produzenten und Schauspieler Nick Bakay (52) gesprochen. Er ist wie Melissa noch fleißig im Geschäft und schreibt derzeit eine wöchentliche Sportkolumne.

Vielen dürfte er auch aus "King of Queens" bekannt sein, er schrieb einige Episoden und spielte auch in einigen mit. Zudem produzierte er die Sitcom "Til Death" und spielte auch in dieser beliebten Serie einige Episoden mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fernsehen, Katze, Kater, Sitcom, Salem, Sabrina
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Rapper-Konzert von Miami Yacine nach Gewalt abgesagt
Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex:
Hubertus Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha: Dritter Nachwuchs ist da

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2012 23:42 Uhr von Joeiiii
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Sollte es dann nicht eher heißen:

"Was wurde aus dem Sprecher der sprechenden Katze Salem?"

Was aus dem Kater wurde (teilweise als Puppe dargestellt, manchmal war es auch eine echte Katze) ist ja offensichtlich NICHT das Thema dieser "News". Aber gut, daß ich reingeschaut habe, denn heute morgen fragte ich mich, was wohl aus Nick Bakay gewurden ist. Und wie der "Zufall" es will, schrieb dazu jemand eine "News". Supi!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?