07.08.12 13:12 Uhr
 124
 

Frankreich: Mann nimmt Eltern seiner Ex-Freundin aus Trennungsfrust als Geiseln

Ein 28-jähriger Mann aus dem französischen Dijon hat die Trennung von seiner Freundin offenbar keineswegs verarbeiten können. Als deren Eltern am gestrigen Montag seine Wohnung betraten, um persönliche Gegenstände ihrer Tochter abzuholen, nahm der Mann beide Personen als Geiseln.

Die Tochter rief, nachdem ihre Eltern ungewöhnlich lange nicht zurückkehrten, die Polizei. Als eine Spezialeinheit die Wohnung am Montagabend dann stürmte, wurden der Geiselnehmer selbst und die Mutter seiner Ex-Freundin nur noch tot gefunden. Ihr Vater hingegen war noch am Leben.

Dieser musste mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden. Momentan geht die Polizei davon aus, dass der 28-Jährige zunächst die Mutter und dann sich selbst unter Zuhilfenahme eines Gewehrs erschossen hat. Weitere Erkenntnisse sollen aus der Befragung des Vaters gewonnen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frankreich, Ex, Eltern, Freundin
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2012 14:12 Uhr von BalloS
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Oder aber Der Vater hat seine Chance gewittert, seine Frau erschossen und den Ex-Freund und kann es ihm nun in die Schuhe schieben.

Weil, wenn der Exfreund schon die Frau erschiesst, warum lässt er den Vater unbeheligt davon ?


Die Ermittler werden uns mit Sicherheit etwas Licht in das Dunkel bringen.

[ nachträglich editiert von BalloS ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?