07.08.12 11:32 Uhr
 280
 

Neonazi-Sorgen: Sportler sollen vermutlich bald ein "Demokratiebekenntnis" ablegen

Nach dem Fall der Ruderin Nadja Drygalla während der Olympischen Spiele, der eine Nähe zum Rechtsextremismus unterstellt wurde, werden die Diskussionen um Neonazis in Sportverbänden laut.

Das Bundesinneministerium überarbeitet nun die Richtlinien und überprüft, ob man von Sportlern demnächst ein "Demokratiebekenntnis" einfordern müsse.

Nur wenn Athleten diese abgeben, dürfen sie Fördergelder verspielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neonazi, Sportler, Demokratie, Olympische Spiele, Bekenntnis
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2012 11:45 Uhr von Golan
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Einseitige Sorgen: Wird es dann auch ein "Demokratiebekenntnis" für muslimische Hartz4-Antragsteller geben? Oder werden Salafisten hier auch weiterhin fröhlich mit öffentlichen Wohnungen und Geldern versorgt?

Ist schon komisch was man sich hier als deutscher alles gefallen lassen muss, während andere hier fröhlich ihre öffentlichen Hassreden halten dürfen.

(Und nein, ich meine damit nicht Omar von der Dönerbude)
Kommentar ansehen
07.08.2012 11:53 Uhr von architeutes
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Dopingtest ist berechtigt, ein Demokrtietest ist lächerlich.
Andere Nationen werden amüsiert sein ,wie bescheuert wir
sind.
Kommentar ansehen
07.08.2012 12:27 Uhr von gugge01
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Rein sachlich gesehen läst diese vorgefallene Demonstrative Missachtung der Olympischen Statuten und des Grundgesetzes durch die Verantwortlichen der deutsche Olympiamission nur ein mögliche Reaktion zu!

!! Entlassung des Organisatorischen Kaders und zurückrufen der Athleten noch vor den Ende der Spiele.!!

Auf Grund der Ethnischen und Moralischen Verkommenheit der verantwortlichen organisatorischen Kader ist die gesamte Olympiamission kompromittiert und moralisch nicht mehr tragbar.

Daher ist von Seiten der Bundesregierung die Förderwürdigkeit des deutschen NOK in seiner jetzigen Struktur und Zusammensetzung zu prüfen.
Bis zu Klärung dieser Frage sollten alle Zahlungen eingestellt werden.

.....Das wäre der gang der Ding wenn das Grundgesetz noch Gültigkeit un Wert hätte.

Aber, wir leben im Jahr 2012 und die Welt ist im Wandel!
Wer weis schon wie die Welt in ein oder zwei Jahren aussieht!
Kommentar ansehen
07.08.2012 12:37 Uhr von architeutes
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Am besten das Wahlgeheimniss abschaffen ,dann gibt es nur noch echte Demokraten.
Oder den Test so anbieten .
Wen wählen sie , a.CDU b.SPD c. sonstige ??

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?