07.08.12 09:34 Uhr
 1.293
 

Isernhagen: Eichhörnchen "Erwin" stirbt kurz nach seiner Rettungsaktion

Das Eichhörnchen, das Polizisten aus einem Gullideckel in Isernhagen gerettet haben (ShortNews berichtete), ist weniger später verstorben.

Nachdem Beamte das Tier mit Olivenöl aus seiner misslichen Lage befreit hatten, nahm es eine Anwohnerin mit in ihren Garten. Wenig später wurde das Eichhörnchen dort tot aufgefunden.

"Erwin" oder "Gullyver" hatte keine Verletzungen. Die Beamten meinen, er sei wohl an dem Schock gestorben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Befreiung, Rettungsaktion, Eichhörnchen, Gullideckel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2012 10:07 Uhr von spliff.Richards
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Warum: stimmt mich diese Meldung trauriger als wenn jemand im Kino Amok läuft und dabei ein paar Menschen tötet?
Armes Eichhörnchen :*-(
Kommentar ansehen
07.08.2012 10:27 Uhr von architeutes
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@spliff.Richards: Das hab ich mich schon oft gefragt ,vermutlich deshalb
weil Tiere uns ausgeliefert sind.
Und Gewalt zwischen uns Menschen sind leider in den
Genen verankert ,auch wenn wir es nicht hören wollen.
Kommentar ansehen
07.08.2012 11:06 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Mit dem Namen wäre ich auch gestorben....
Kommentar ansehen
07.08.2012 11:28 Uhr von keakzzz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@architeutes
wieso sollte Gewalt zwischen Menschen in den Genen verankert sein?

[ nachträglich editiert von keakzzz ]
Kommentar ansehen
07.08.2012 11:50 Uhr von Boon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was denn los: vier posts und noch kein polizei bashing?

Schlafen die kinder noch?
Kommentar ansehen
07.08.2012 12:10 Uhr von neminem
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
boon: gut, dann fang ich mal an...

Ist ja nicht das erste Mal das ein so scheues Tier wie dieses Eichhörnchen von 20 herumtrampelnden Menschen "gerettet" wurde und kurze Zeit später am Schock gestorben ist. Besäßen Beamte wenigstens ein Erinnerungsvermögen und etwas Teilhabe an Presseberichten von Themen die in ihren Arbeitsberech fallen, dann hätten sie es ja dieses mal etwas anders angehen können. Veilleicht hätte man einem kleinen Mädchen/Jungen die entsprechenden Anweisungen aus der Ferne geben sollen. Dann wäre das Eichhörnchen mindestens genau so schnell befreit worden wie durch Wurstfinger und wäre später nicht durch einen Schock fürs Leben gestorben. Aber Leute wie du werden das nie verstehen. Die Polizei macht ja keine Fehler. Wahrscheinlich ruft man sie deswegen wegen jedem Scheiss. Nächste mal bitte die Infanterie rufen. Ist ja bestimmt auch Teil ihrer Ausbildung.
Kommentar ansehen
07.08.2012 12:21 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@spliff.Richards: "Warum stimmt mich diese Meldung trauriger als wenn jemand im Kino Amok läuft und dabei ein paar Menschen tötet?
Armes Eichhörnchen :*-("

First World Problems
Kommentar ansehen
07.08.2012 12:24 Uhr von teslaNova
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
dann mal ab auf den Grill, oder was soll mir die News jetzt sagen? Sollen mir jetzt wegen einem Tierchen die Tränchen kommen? Gibt viel dringlichere Probleme als ein totes Eichhörnchen nachzutrauern.
Kommentar ansehen
07.08.2012 22:36 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dracultepes: du verstehst mich miss .... ich hab damit kein Problem ;-)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?