07.08.12 09:27 Uhr
 3.308
 

Forbes: Usain Bolt verdient rund 1,375 Mio. Euro pro Monat

100-Meter-Olympiasieger Usain Bolt aus Jamaika gehört wohl zu den bestbezahlten Olympioniken. Laut Forbes bringt es der 25-Jährige auf ein Einkommen von etwa 1,375 Millionen Euro pro Monat.

Damit ist sein Einkommen etwa 573-mal höher als das von Lilli Schwarzkopf, welche am Samstag nach einer dramatischen Entscheidung Silber für Deutschland erkämpfte (ShortNews berichtete). Sie kommt auf ein Monatseinkommen von 2.400 Euro.

Noch größer ist der Unterschied zu den Ruderern. So verdient Goldmedaillengewinner Kristof Wilke nur 1.500 Euro im Monat, Bahnrad-Sportlerin Kristina Vogel, ebenfalls Goldmedaillen-Gewinnerin, bekommt etwa 1.600 Euro im Monat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Euro, Star, London, Monat, Olympia 2012, Usain Bolt
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2012 09:46 Uhr von Boron2011
 
+19 | -10
 
ANZEIGEN
Den möchte ich sehen, wenn er Tag für Tag 12-14 Stunden lang im Strassenbau knüppelt.

Ich respektiere zwar die Leistungen der Sportler, aber derartige Gehälter sind bodenlos überzogen und unverhältnismässig ...

Das ist zumindest meine private Meinung dazu.

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
07.08.2012 10:06 Uhr von sc4ry
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
einkommen: sollte nicht falsch verstanden werden. das bekommt er ja nicht von seinem verband als gehalt, sondern, wie schon gesagt, größtenteils durch werbeverträge, die die deutschen in dieser form einfach nicht haben.
Kommentar ansehen
07.08.2012 10:07 Uhr von artefaktum
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
So viel zum Thema bei Olympia treten nur Amateure an ....
Kommentar ansehen
07.08.2012 10:10 Uhr von BigLemz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: also ein Messi oder ein Ronaldo, verdienen auch nicht grad wenig auch wenn sie verhältnismässig übers Jahr gesehen mehr leisten müssen.

Usain Bolt ist halt der beste in seiner Disziplin und hält alle Rekorde im 100m lauf. Zudem bringt es mein Vorposter auf den Punkt, den Bärenanteil zahlen definitiv die Sponsoren.

By the way, ich gönne es ihm auch, er ist ein cooler Typ :)
Kommentar ansehen
07.08.2012 11:40 Uhr von fallobst
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: wie kommst du auf den blödsinn? ist bei dir die zeit vor über 20 jahren stehen geblieben, oder was?
"amateuere" gabs bei olympia im kalten krieg...

was soll denn wieder das geheule? der mann ist einer, wenn nicht sogar der weltweit bekannteste, zur zeit aktive olympinik. er hat sein gold erfolgreich verteidigt und hält noch immer den weltrekord. damit ist er die perfekte werbefigur. also wo ist das problem. der bekommt doch nicht irgendwelche steuergelder oder sozialhilfe. also was soll diese künstliche aufregung?
Kommentar ansehen
07.08.2012 12:37 Uhr von Aggronaut
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Gehälter: sind schon lange viel zu überzogen, da brauch man nur Richtung Fussball schauen.

Gerechtfertigt sind solche summen schon lange nicht mehr.
Kommentar ansehen
07.08.2012 13:21 Uhr von Mass89
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Usaine bekommt das Geld, weil ihn einfach jeder kennt und ihn eigentlich so ziemlich jeder sympathisch findet. Dadurch ist er die perfekte Werbefigur.
Als Sportler selbst würde er vermutlich auch nur auf ein sehr bescheidenes Jahresgehalt kommen.
Gönnt es ihm einfach! :)
Kommentar ansehen
07.08.2012 14:15 Uhr von FredDurst82
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Aggronaut und alle anderen: Ihr habt sicher recht, dass diese Gehälter total überzogen sind, aber sind denn die Gehälter der Politiker, Manager, etc. besser? Oder verdienen die das mehr?


Die Sportler stehen jeden Tag im Rampenlicht, wenn man, wie Bolt, auch noch außergewöhnliche Leistungen erbringt, dann kann man quasi nirgendwo mehr hin, ohne direkt erkannt und umzingelt zu werden. Damit müssen die Sportler jeden Tag klarkommen. Klar, ist das mal ganz cool, aber jeder von uns kennt wohl Situationen, in denen man einfach mal alleine sein will und das ist eben als bekannter Mensch nicht mehr so einfach. Hinzukommt, dass man ja auch immer aufpassen muss, was man zu wem sagt, das kann ganz schnell mal ein schlechtes Licht auf einen oder sogar seinen Verein oder sein Land werfen.

Wie gesagt, diese Gehälter sind natürlich extrem hoch, aber diese Leute haben auch einen ungeheueren Druck, den von uns sicher niemand nachvollziehen kann.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?