06.08.12 15:31 Uhr
 751
 

Bonn: Bande von fünf Männern muss sich nach Nothammer-Attacke vor Gericht verantworten

Es war im März dieses Jahres, als das Opfer, eine 18 Jahre junge Frau, in der Nacht auf dem Heimweg war. Auf einem alten Fabrikgelände traf sie auf eine Gruppe von fünf jungen Männern.

Diese schlugen und traten auf die junge Frau ein. Dafür benutzten sie unter anderen einen Nothammer. Die Attacken waren so brutal, dass dieser dabei sogar zu Bruch ging. Auch als die Frau am Boden lag, ließen die Schläger nicht von ihr ab.

Irgendwann verschwanden die brutalen Schläger mit der Handtasche der jungen Frau. Nun müssen sie sich vor Gericht verantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Attacke, Bonn, schwer, Hammer, Bande
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2012 15:44 Uhr von nemesis128
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: Sehr seltsame Nachricht. Der Nothammer ist kaputt gegangen und was ist mit der Frau?
Und wie soll so ein Nothammer überhaupt kaputt gehen?
Kommentar ansehen
06.08.2012 16:05 Uhr von DickTracy
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2012 16:07 Uhr von Montrey
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
And die Wand: und Feuer egal woher sie stammen, wenn ich schon lese eine bekannte "Einbrecherbande"

[ nachträglich editiert von Montrey ]
Kommentar ansehen
06.08.2012 16:09 Uhr von DickTracy
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2012 16:11 Uhr von DickTracy
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Zur News: Egal welche Nationalität, Rasse, Ethnie, Religion.... diese Typen sollten für mehrere Jahre in den Knast, was anderes verstehen die nicht und natürlich hohes Schmerzensgeld für das Opfer.
Kommentar ansehen
06.08.2012 16:19 Uhr von DickTracy
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@ hoeni bla bla: Also ich habe mal die Kriminal Statistik von Berlin 2011 in anderen Bundesländern sieht es ähnlich aus aus.

Außer in den neuen Bundesländer.... da ist eine relativ sehr große Mehrheit der Täter deutsch.


Also die deutschen Tatverdächtigen sind eindeutig in der Mehrzahl, wenn man euren Paranoiden Gedankengang verfolgt, sind ja die "nicht deutschen" immer die bösen und alles kriminelle...

Hier ist der Link--> http://www.berlin.de/...
Kommentar ansehen
06.08.2012 16:29 Uhr von DickTracy
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@ hoeni: Hier ist eine Gesammtdeutsche Statistik http://www.bmi.bund.de/... Schau dir mal Seite 10 an. z.B. zählt die illegale einreise auch als Straftat, nur mal so zur info.

Da sieht es auch schlecht aus.



Allen ernstes du willst mir hier eine AXel Springer Presse Statistik vorlegen ist das dein ernst ?

Meine Quelle ist der Deutsche Staat bzw die einzelnen Länder vom BKA und der Berliner Polizei.

Und glaube mir gerade bei der Berliner Polizei laufen viele Beamte mit LONSDALE Klamotten durch die Gegend.


Lächerlich einen Axel Springer Link hier zu posten, das zeigt mir das jedwede diskussion mit dir sinnlos ist, sorry....

[ nachträglich editiert von DickTracy ]
Kommentar ansehen
06.08.2012 18:07 Uhr von erw
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Frage nach Nationalität = Nazi: Schluss aus.
Kommentar ansehen
06.08.2012 19:52 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Doppelpost

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
06.08.2012 19:52 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"Also die deutschen Tatverdächtigen sind eindeutig in der Mehrzahl, wenn man euren Paranoiden Gedankengang verfolgt, sind ja die "nicht deutschen" immer die bösen und alles kriminelle..."

Blödsinn. Ganz genau kann man dies sowieso nicht sagen weil die Polizei Täter mit Migrationshintergrund aber mit deutschen Pass immer schön in die deutschen Tatverdächtigenliste reinwirft. Das ist Tatsache. Wenn sie die Täter nach Herkunft trennen würden würde das bestätigt was man jeden Tag sehen oder lesen kann.
Kommentar ansehen
06.08.2012 20:04 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ hoeni Du bist anscheinend auch einer der Anhänger der These, dass ausländische Täter oder Täter mit Migrationshintergrund milder verurteilt werden? Ich warte noch immer auf Beweise hierfür. Und jetzt bitte nicht einen 50jährigen in Bayern mit einem 18jährigen in Berlin vergleichen, sondern was wirklich aussagekräftiges.

Ich zahle nicht gerne für andere. Ob das nun deutsche oder ausländische Arbeitslose oder Knastbrüder sind und ob sie in 10. Generation von Deutschen abstammen, ist mir dabei allerdings egal.

"die Strafe nach gegebenen Verhältnissen nach dem ethnischen Bereichen vollzogen werden"
Was genau sind die "gegebeben Verhältnisse"? Und was soll denn der zweite Teil heißen?

@ zuckerstange: Kompliment, dass du dich bis S. 133 durchwühlst, damit du etwas findest, das deine "Argumentation" (Argumente sehe ich hier keine) unterstützt. Ob deine acht Plus-Klicker sich das überhaupt angesehen haben? Es darf bezweifelt werden.

@ coffemaker:
In welche Kategorie soll man Täter mit deutscher Staatsbürgerschaft denn sonst stecken?
Wann ist denn jemand für dich "deutsch genug"?

[ nachträglich editiert von TheRoadrunner ]
Kommentar ansehen
06.08.2012 21:17 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"In welche Kategorie soll man Täter mit deutscher Staatsbürgerschaft denn sonst stecken?
Wann ist denn jemand für dich "deutsch genug"? "

Immer dieselben Sprüche. Wenn man Probleme nicht beim Namen nennt wird man die Probleme nie lösen.
Aber damit du dich nicht angepisst fühlst werd ich es nochmal anders formulieren:

Ich baue an meinem Auto vorne 2 Fahrradreifen an, gut da sie jetzt an meinem Auto sind nenne ich sie jetzt Autoreifen. Da diese Reifen ja bekanntlich nicht für Autos geeignet sind gehen sie natürlich öfter kaputt. Scheiße warum gehen meine Autoreifen dauernd kaputt?

In der Werkstatt sagt mir der Monteur: Hallo sie haben da Fahrradreifen dran, kein Wunder das die dauernd kaputt gehen. Das finde ich natürlich nicht, da die Reifen an meinem Auto sind und sie damit Autoreifen sind verbiete ich mir solch diskriminierende Vergleiche zwischen Räder sind ja schließlich beide rund und die Hinterräder gehen ja auch nicht alle naselang kaputt, ich weise ihn darauf hin das er das nie wieder sagen soll das Problem muss also woanders zu finden sein.

Er baut mir also wieder Fahrradreifen ein und weiter gehts.

Und so besser?

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
06.08.2012 21:43 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ coffemaker: Wie wärs statt des komischen Vergleichs einfach mit einer Antwort auf meine Frage?

Ich werde diese Frage bei den passenden Gelegenheiten auch jedes Mal wieder stellen, solange mir die Leute, die zwischen "echten" Deutschen und "Passdeutschen" unterscheiden wollen, da keine vernünftige Antwort geben können oder wollen.
Kommentar ansehen
06.08.2012 23:35 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
...@TheRoadrunner: Bist du ein Troll oder nur der deutschen Sprache nicht mächtig? Ich meine Lesen und Verstehen sind 2 verschiedene Paar Schuhe.

Ich gehe auf deine Frage nicht ein weil sie eigentlich nur zur Provokation bzw. Ablenkung vom Thema und in Richtung Diskriminierung lenken sollen.

Frage zurück: Warum sperrt ihr euch so bei der Problemsuche und schiebt das immer auf die Allgemeinheit der Individuen wenn man deutlich einen Trend sieht?

Ich denke irgendwann kommt der Tag wo man sich trauen wird die Mißstände anzusprechen auch wenn sie politisch nicht korrekt sind, nur mit politischer Korrektheit werden diese nämlich nicht gelöst.

Das ist mein letzter Post dazu, wer es versteht der versteht es und wer es nicht versteht oder verstehen will der versteht eben nicht. Weil im Grunde ist mir das egal, ich lebe in einer Stadt im Osten die schön ruhig ist, noch jedenfalls.
Kommentar ansehen
07.08.2012 00:44 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ coffemaker: "Bist du ein Troll oder nur der deutschen Sprache nicht mächtig? Ich meine Lesen und Verstehen sind 2 verschiedene Paar Schuhe."
Ah, jetzt wirds persönlich ;) Sorry, aber auf sowas antworte ich nun wirklich nicht.

"Ich gehe auf deine Frage nicht ein weil sie eigentlich nur zur Provokation bzw. Ablenkung vom Thema und in Richtung Diskriminierung lenken sollen."
Nein, meine Frage zielt darauf ab, dass es anscheinend nicht so einfach ist, eine sinnvolle Trennlinie zwischen Personen mit oder ohne Migrationshintergrund zu ziehen. Sonst hätte mir schon mal jemand die Frage beantwortet.

"Frage zurück: Warum sperrt ihr euch so bei der Problemsuche und schiebt das immer auf die Allgemeinheit der Individuen wenn man deutlich einen Trend sieht?"
Warum sprichst du mich in der Mehrzahl an? Was soll die "Allgemeinheit der Individuen" sein? Wenn du mit Trend meinst, dass Ausländer unter Verbrechern überdurchschnittlich vertreten sind: das bestreite ich gar nicht, ich habe mich im Gegenteil in mehreren Kommentaren hier damit auseinandergesetzt. Die Frage ist jedoch, woran das liegt - an der Herkunft oder vielleicht doch eher anderen Faktoren.

"Ich denke irgendwann kommt der Tag wo man sich trauen wird die Mißstände anzusprechen auch wenn sie politisch nicht korrekt sind, nur mit politischer Korrektheit werden diese nämlich nicht gelöst."
Eines Tages erst? Das tust du doch schon, und viele andere auch. Und es hat dir und den anderen auch niemand weh getan, weil du dich so heroisch verhalten hast ;) Schau dir doch mal die Kommentare hier an und wie die Zustimmung verteilt ist. Es gibt sogar eine Partei, die sich ausführlich mit solchen Problemen beschäftigt und ihre sehr eigenen Lösungsstrategien dafür bereithält.
Die Frage ist allerdings weniger, was das Problem ist, sondern wie man es vernünftig löst.

Ja, im Osten ist der Ausländeranteil relativ niedrig. Dafür ist die Arbeitslosigkeit höher, die neuen Bundesländer sind auch nach 20 Jahren noch auf Soli angewiesen, und manche Gegenden ersticken geradezu im braunen Sumpf der Rechtsradikalen. Da ist mir München doch lieber. Da ist es allergrößtenteils auch ruhig, und ich muss nicht mit den genannten Nachteilen des Ostens leben.
Kommentar ansehen
07.08.2012 09:17 Uhr von DickTracy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Schaut mal her: Schon wieder ein Ausländer

http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?