06.08.12 11:52 Uhr
 302
 

Malaysia: Zweijähriges Mädchen während Exorzismus gestorben

Malaysische Eltern und die Familie eines erst zwei Jahre alten Mädchens haben das Kind während eines Exorzismus´ getötet.

Die Angehörigen haben das Kind angeblich mit ihrem gesamten Gewicht auf den Boden gedrückt, damit die Dämonen aus dem Körper des Mädchens entweichen sollten.

Bei dieser Teufelsaustreibung starb das Kind. Die Polizei nahmen die Familie nun wegen Mordes fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Malaysia, Exorzismus, Austreibung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2012 12:13 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wie gestört muss man sein Jeder der Exorzismus auch nur ansatzweise zu rechtfertigen versucht gehört in eine geschloßene Anstalt, zur Sicherheit aller anderen.

Aber der Vatikan fördert das selbst heute noch!
Kommentar ansehen
06.08.2012 13:17 Uhr von Didatus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@makak: Dass der Islam auch den Exorzismus praktiziert, mag ja sein. Dass der Vatikan damit nichts zu tun hat, stimmt allerdings nicht. Der Vatikan selbst schult noch Exorzisten. Dass die Exorzisten des Vatikans nichts mit den Exorzisten des Islam gemein haben, stimmt wohl. Beide praktizieren diesen Mist noch.
Kommentar ansehen
12.11.2012 20:52 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man Dummheit per Exorzismus austreiben könnte, würde ich glatt auf Exorzist umschulen!

Derartige Arschgesichter gehören im nächsten Drecksloch versenkt ... kopfüber!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?