06.08.12 11:53 Uhr
 1.394
 

Neue Sexting-Studien: Von zügellosen Teenagern und rüstigen Rentnern (Update)

Seit Scarlett Johansson unbedacht ein sexy Foto von sich verschicken wollte, spielt die Welt verrückt. Sexting, also das Verschicken von unanständigen Fotos via Smartphone, ist nunmehr nicht mehr aufzuhalten. Das beweisen auch aktuelle Studien.

Zwei amerikanische Universitäten haben diesbezüglich Studien angestellt. Es wurden zum einen hauptsächlich Jugendliche aus verschiedenen Hintergründen und zum anderen vorrangig Personen über 18, darunter auch Senioren, untersucht.

Und das Ergebnis ist erstaunlich. So betreiben zwar rund ein Drittel der Jugendlichen Sexting, die Testgruppe älteren Semesters brachte das verschicken von unanständigen Fotos allerdings auf mehr als 50 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rohleder
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Foto, Jugendliche, Rentner, Sexting
Quelle: www.alondo.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2012 11:53 Uhr von Rohleder
 
+0 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2012 15:55 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich bezweifle stark die korrektheit dieser studie. die meisten rentner wissen doch nicht mal was ein smartphone überhaupt ist.
Kommentar ansehen
06.08.2012 17:51 Uhr von sonikku
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: "altersgerecht" Lässt du dir von der Gesellschaft vorschreiben, was du wann machen darfst und was nicht? Ich nicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?