05.08.12 17:59 Uhr
 625
 

Olympia 2012: Fall Drygalla - Umstrittene Ruderin meldet sich zu Wort

Die umstrittene Olympia-Ruderin Nadja Drygalla hat sich nach den Vorwürfen gegen ihre Person und ihr Umfeld nun zu Wort gemeldet. Die Sportlerin distanziert sich energisch, rechtes Gedankengut zu besitzen.

Ihr Freund sei auch nicht mehr Mitglied der NPD und habe sich inzwischen von der rechten Szene gelöst.

"Ich habe keine Verbindung in seinen Freundeskreis und diese Szene gehabt und lehne das absolut ab", sagte Drygalla.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Fall, Wort, Rudern, Nadja Drygalla
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2012 18:22 Uhr von architeutes
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn ich das schon lese (Quelle): "Neo Nazi Affaire",irgendein Arschloch sucht etwas um sich
zu provilieren und andere Schmeißfliegen ziehen mit.
Ich finde es ist an der Zeit diese Sensationsreporter zur
Verantwortung zu ziehen ,wegen übler Nachrede.
Und alle anderen die sich an so etwas hochziehen ,sollten
sich was schämen,Bastarde.
Kommentar ansehen
05.08.2012 18:40 Uhr von Phillsen
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Seltsame Blüten. Treibt unsere Presse, oder Das was wir so nennen, zur Zeit.

Hab grad vorhin mit meiner Frau drüber diskutiert. Und ich finde es sehr anmaßend was mit der Frau gemacht wird.

Wir haben in Deutschland nunmal das Recht Idioten zu sein.
Und wenn einer dieses Recht wahrnimmt in dem er sein Hirn in Kackfarbe tüncht, dann kann ihm das keiner verbieten.
Man kann ihn deswegen anfeinden, über ihn lachen oder sonstwas.
Aber seiner Freundin so mitzuspielen, halte ich für den falschen Weg.

Nur weil in den Augen der Mehrheit falsch ist, darf man es nicht zum Tabu erklären. Und jeden der auch nur in die leichteste Berührung damit kommt derart sanktionieren.

Mitgefangen, Mitgehangen? Sind wir Taliban oder was?
Kommentar ansehen
05.08.2012 18:47 Uhr von syndikatM
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
die sind doch selbst die nazischweine! was sitzt da überhaupt so ein grünen politiker im DOSB? in allen ländern hocken ehemalige spitzensportler die es verdient haben in solchen gremien zu sitzen, bei uns hocken profilierungssüchtige grüne im sportbereich. groß die fresse aufreißen, andere denunzieren und ihr leben vernichten, aber selbst steinewerfende außenminister stellen!

raus aus dem dosb mit diesem vesper! kein volksgerichtshof 2.0!
Kommentar ansehen
05.08.2012 19:16 Uhr von shadow#
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Das nehme ich ihr ab aber nicht, dass ihr Freund nun plötzlich wieder normal ist.
Wi lange war sie eigentlich mit dem Typen zusammen, dessen politische Einstellung und damit ja auch allgemeines Weltbild sie angewidert hat?
Ist die Frau echt so doof?
Kommentar ansehen
05.08.2012 19:17 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Dann hat sie jetzt eindeutige Stellung: bezogen und damit sollte jeder weitere "Anklage" an ihr abprallen. Mich würde natürlich auch freuen wenn ihr Freund auch mal dazu Stellung bezieht.

Aber eines ist sicher: sollte das Gesagte nicht stimmen oder sich später als nicht mehr richtig herausstellen hat sie "persönlichen Selbstmord" begangen.
Kommentar ansehen
05.08.2012 20:40 Uhr von syndikatM
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
sie ist unschuldig! http://www.gmx.net/...
Kommentar ansehen
05.08.2012 22:04 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Antipro: ganz einfach: wende Dich an die Zeitung Deines Vertrauens oder machen einen Internet-Blog, oder mache Flugblätter.

Oder warte einfach weiter ab ob was passiert.
Kommentar ansehen
06.08.2012 01:24 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
qualitätsfreie medien: man könnte annehmen das die medien komplett bescheuert und nur der sensation wegen berichten, was aber kaum sein kann, wenn man sich "Edward Bernays" werk "propaganda" näher betrachtet, wo er gleich eingangs zu den theoretischen grundlagen der gelenkten meinungsbildung
auf den punkt kommt.
http://de.wikipedia.org/...

also was steckt dahinter, jeden gesellschaftlich zu plätten, der auch nur annähernd mit einer partei in verbindung steht, die mit v-männern besetzt ist?

ich denke, man möchte uns bei jeder gelegenheit eintrichtern, wie böse nationales gedankengut ist, mit dem ziel, uns schon mal daran zu gewöhnen, das wir unsere rechtsstaaliche souveränität an der eudssr abtreten.

[ nachträglich editiert von hofn4rr ]
Kommentar ansehen
06.08.2012 02:17 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ja ne, is´ klar - ZUFÄLLIG so kurz vor Olympia: ist ihr Freund nicht mehr in der rechten Szene aktiv.... was für eine Heuchelei!
Dass diese Frau mit einem derart schlechten Umgang überhaupt für das Deutsche Olympia-Team nominiert wurde ist unfassbar!!!
Kommentar ansehen
06.08.2012 06:56 Uhr von shovel81
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Achtungsgebietender: das du bei SN so ein schwachsinn schreiben darfst UNFASSBAR
Kommentar ansehen
06.08.2012 08:58 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ach ja: der Honigmann sagt und die Biene summt.
Kommentar ansehen
06.08.2012 18:23 Uhr von BeyerC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Multiversal: Was für ein geiler Link.
Da findest du dich dann wohl -mal wieder- in der richtigen Gesellschaft bzw. Kameradschaft wieder?

Zu den "Zitaten". Geht ja gleich gut los...
Eine Quelle zum angeblichen Trittin-Zitat sucht man, wie beim Großteil dessen, was dort als angeblich von "grünen" Politikern gesagt präsentiert wird, vergeblich.
Das kann aber auch nicht wirklich verwunmdern, denn:

"Jürgen Trittin wird in einigen Internetforen folgende Aussage zugeschrieben: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr und das finde ich großartig.“ Jürgen Trittin hat diesen Satz nie gesagt. Es handelt sich um ein frei erfundenes Zitat. Jürgen Trittin behält sich rechtliche Schritte gegen jeden vor, der diese falsche Behauptung weiterverbreitet."

http://www.trittin.de/...

Auch geil: es werden da Sachen als "Zitate von grünen Politikern" zitiert, die entweder lediglich "Sinngemäß" so erfolgten oder gar als "Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland” von Mariam Lau" daherkamen.

Schwach, ganz schwach.

Aber was soll man denn auch erwarten von einer Seite, auf der (gleiche Seite, man muss nicht mal große suchen) in den Kommentaren von der "Khasarenmafia" gefaselt wird.
Einem anderen Beitrag, in dem neben offener Holocaustleugnung auch von der "Kriegeserklärung Judäas an Deutschland bereits im Jahr 1920" zu lesen ist, stimmt der Seitenbetreiber erfreut zu:
"Danke für Dein langes Statement und vor allen Dingen, die Darstellung der Deutschen Geschichte.

Ich wünschte, viele würden das lesen….

Gruß aus Friesland

Der Honigmann"

Tolle Seiten empfiehlst du da. ... lässt tief blicken ...

[ nachträglich editiert von BeyerC ]
Kommentar ansehen
06.08.2012 22:02 Uhr von slowbow
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
unglaubwürdig !!! Das geht gar nicht, einen Rechten zu lieben und zu sagen, ich teile nicht! seine Gesinnung. Ich habe es im eigenen Umfeld mitbekommen.

Zu diesem Fall:

http://www.sueddeutsche.de/...

Und ehrlich wäre gewesen, im Olympiateam zu bleiben, wenn die Weste rein wäre.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?