05.08.12 17:30 Uhr
 71
 

Jemen: 42 Tote bei Al-Kaida Selbstmordanschlag

Ein Anschlag auf eine Beerdigung im Jemen hat Dutzende Tote gefordert, wie die Behörden am Sonntag bekanntgaben. Der Attentäter sprengte sich bei dem Begräbnis eines Verwandten eines Kommandeurs des Volkskomitees in die Luft.

Dutzende Menschen wurden dabei verletzt. Das Volkskomitee unterstützt die reguläre Armee bei ihrem Kampf gegen das Terrornetzwerk Al-Kaida. Augenzeugen sprachen von einer Racheaktion durch Al-Kaida.

Die Islamisten nutzten den Rücktritt des heftig kritisierten Langzeitpräsidenten Saleh für einen Machtausbau in dem Land.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Jemen, Selbstmordanschlag, Al-Kaida
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Kinder mit Messer attackiert
Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Vergewaltigung in Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Kinder mit Messer attackiert
Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?