05.08.12 14:26 Uhr
 425
 

Olympia 2012/Siebenkampf: Lilli Schwarzkopf erst disqualifiziert und gewinnt dann Silber

Mit dramatischen Momenten endete am gestrigen Samstag bei den Olympischen Spielen in London der Siebenkampf der Frauen für die deutsche Athletin Lilli Schwarzkopf. Die 28-Jährige von der LG Rhein-Wied wurde nach dem abschließenden 800-Meter-Lauf von den Kampfrichtern zunächst disqualifiziert.

Angeblich habe sie die Bahn verlassen, indem sie auf die Außenlinie getreten sein sollte. Doch eine erneute Sichtung der Videoaufzeichnungen belegte, dass sie offensichtlich mit der Russin Kristina Sawizkaja verwechselt wurde. Die Disqualifikation wurde zurückgenommen.

Lilli Schwarzkopf gewann schließlich mit 6.649 Punkten die Silbermedaille für Deutschland, Gold ging an Jessica Ennis aus Großbritannien. "Die Briten haben eine neue Art von Humor", kommentierte Schwarzkopf das Durcheinander bei den Kampfrichtern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Deutsche, Silber, Olympia 2012, Siebenkampf
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2012 20:09 Uhr von fritz riemer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lili: Glueckwunsch.Und kraeftig in die verdiente Medaille beissen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?