05.08.12 10:20 Uhr
 323
 

Wendepunkt für den Fall "Pussy Riot" - Mildes Urteil erwartet (Update)

Nach Wladimir Putin spricht sich jetzt auch noch der als Chefideologe der russisch-Orthodoxen Kirche bekannte Wsewolod Taschaplin gegen eine zu harte Bestrafung der wegen "Romanentums" angeklagten Punkband "Pussy Riot" aus. Vorher waren bis zu sieben Jahre Arbeitslager als Strafmaß angesetzt.

Bisher ist das Urteil allerdings nicht gefallen. Es bleibt abzuwarten ob der russische Präsident durch seine Aussage nur mit einem geschickten Winkelzug aus der Affäre ziehen wollte oder ob dies ein echtes Einlenken bedeutet.

Der Fall "Pussy Riot" ist daher so brisant das es sich um einen politischen Prozess handelt. Die Band ist in den letzten Monaten immer wieder durch ihren radikalen Protest gegen Putin und das in Russland immer noch sehr präsente und mit harter Hand geführte Patriarchat aufgefallen.


WebReporter: Perofaton
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Fall, Wladimir Putin, Pussy Riot, Orthodoxie
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
Russland: Wladimir Putin kündigt erneute Kandidatur für das Präsidentenamt an
Russland: Wladimir Putin lässt Raketen testen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2012 10:20 Uhr von Perofaton
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Meines Erachtens ein gutes Zeichen, auch wenn sich dadurch der Russische ein-Personen Willkür Staat wenig ändern wird zeigt dieser Fall mal wieder wie wichtig und wirksam internationale Solidarität sein kann.
Kommentar ansehen
06.08.2012 14:15 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@comic1: Genau und für solch schwere Vergehen gibt es hier ja schließlich auch Lebenslänglich Zuchthaus.
Kommentar ansehen
11.08.2012 10:33 Uhr von gerndrin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Stimmt so nicht.
Gehörst du einem bestimmten Kulturkreis an, gibt es höchstens 10 Sozialstunden, wahlweise 4 Wochen Antiaggressionstrainig auf den Malediven...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
Russland: Wladimir Putin kündigt erneute Kandidatur für das Präsidentenamt an
Russland: Wladimir Putin lässt Raketen testen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?