04.08.12 20:56 Uhr
 75
 

Distanzierung von "Faulpelzen": Kölner Ausstellung zeigt traditionelle Kunst

Der 44-jährige Künstler Bernd Krauß zeigt nun im Kölnischen Kunstverein seine Werke, die auf traditionelle Kunst setzen.

Krauß distanziert sich damit von den modernen Künstlern, auch gerne "Faulpelze" genannt, die nach dem Motto "weniger ist mehr" ihre Werke als Kunst betiteln. So sieht man in der Ausstellung beispielsweise einen überlebensgroßen Bärenmarke-Teddy, der Kindheitserinnerungen wecken soll.

Weitere seiner Skulpturen und Zeichnungen widmen sich den 70er Jahren und sollen die Besucher in Nostalgie schwelgen lassen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 9. September.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Ausstellung, Kunst, Distanzierung
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Wars": Roman enthüllt weiteres Leben von Jar Jar Binks
Europeana: Hier kann man digitalisierte Liebesbriefe aus dem Ersten Weltkrieg abtippen
Graphic Novel "Watchmen" wird Teil des neuen DC-Universums werden