04.08.12 20:56 Uhr
 76
 

Distanzierung von "Faulpelzen": Kölner Ausstellung zeigt traditionelle Kunst

Der 44-jährige Künstler Bernd Krauß zeigt nun im Kölnischen Kunstverein seine Werke, die auf traditionelle Kunst setzen.

Krauß distanziert sich damit von den modernen Künstlern, auch gerne "Faulpelze" genannt, die nach dem Motto "weniger ist mehr" ihre Werke als Kunst betiteln. So sieht man in der Ausstellung beispielsweise einen überlebensgroßen Bärenmarke-Teddy, der Kindheitserinnerungen wecken soll.

Weitere seiner Skulpturen und Zeichnungen widmen sich den 70er Jahren und sollen die Besucher in Nostalgie schwelgen lassen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 9. September.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Ausstellung, Kunst, Distanzierung
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Radikal-hinduistische Gruppe zwingt Mitbürger zum Vegetarismus
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?