04.08.12 18:07 Uhr
 2.305
 

Physikern ist es gelungen Quanteninformationsfluss zu steuern

Schon seit geraumer Zeit wissen Physiker, dass man mit Photonen nicht nur Nullen und Einsen übertragen kann, sondern ebenfalls eine Einheit, die beides zugleich repräsentiert.

Leider konnte man bisher diese Signale nicht steuern, da ein Router beim Lesen dieses Signals die komplette Information vernichtete, weswegen es auch keinen Einzug in die Öffentlichkeit gewann. Xiuying Chang und sein Team konnten dieses Problem lösen.

Sie haben einen Router gebaut, der diese Signale lenken kann, dennoch ist er weiterhin für den Gebrauch weit entfernt, da der Router nur maximal ein Quantenbit auf einmal behandeln kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: keiysar
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Physik, Router, Quantenphysik
Quelle: www.technologyreview.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2012 18:07 Uhr von keiysar
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Ich finde es sehr Interessant, wie weit wir eigentlich schon in der Quantenphysik stecken. Einen kleinen Schritt näher sind wir jetzt am Quanteninternet. Ich bin gespannt, was da noch alles kommen wird, und hoffentlich auch noch in meiner Zeit, damit ich das erlebe!
Kommentar ansehen
04.08.2012 18:49 Uhr von Joeiiii
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wie sich schon Marty McFly in "Zurück in die Zukunft frage: "Was zum Teufel ist ein Gigawatt?", frage ich nun: "Was zum Teufel ist ein Quantenbit?"
Kommentar ansehen
04.08.2012 18:54 Uhr von keiysar
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Joeiiii: Du weißt sicherlich was ein Bit ist, welcher unerlässlich für den PC ist.
So ist ein Quantenbit, oder auch Qubit in etwa das selbe wie ein Bit, nur eben für Quantencomputer zu gebrauchen.
Wenn du noch mehr drüber Wissen willst, bitte ich dich, selbst zu googlen. Also, so habe ich das verstanden, habe kein Diplom in der Quantenphysik.
LG
Kommentar ansehen
04.08.2012 20:09 Uhr von keiysar
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Johnny_Speed: Ein kleiner Schritt nur noch. Dann kann ich mich vor deine Haustür beamen und dir für den Lacher danken. ;D
Kommentar ansehen
04.08.2012 21:00 Uhr von klartext4u
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Johnny_Speed: Beamen wird unmöglich sein.

Problem wen ich nicht das original wegschicke muss ich erstmals alle Atome auflösen zwischenspeichern und wo anders remateraliesieren

bedeutet

1. Atome vernichten (Energie Aufwand)
2. Die Informationen wo die einzelnen Atome waren waren exakt speichern und wiedergeben (zu wenig Speicher)
3. neue Atome erschaffen die mit den Bestimmung Informationen genau zusammen gesetzt werden müssen (Energie Aufwand)

übersetzt du wirst erst verdampft (Wort wörtlich bis zum letzten Atom) und ein anderes Ich wird wo anders wieder zusammen gebaut, aber du bist tot! es ist ein andere drüben nicht du!

Quelle: Alpha centauri möglicherweise falsch wiedergegeben

[ nachträglich editiert von klartext4u ]
Kommentar ansehen
04.08.2012 21:17 Uhr von keiysar
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Johnny_Speed: Ich denke jeder weiß, dass Beamen absolut unmöglich ist. Die Ironie war wohl oder übel bei uns beiden zum rausplatzen erkennbar.

Was meinst du mit deinem letztem Satz?
"Quelle: Alpha centauri möglicherweise falsch wiedergegeben"
Kommentar ansehen
04.08.2012 21:34 Uhr von Garstl
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
immer: diese Kurzsichtigkeit, wer weiß schon was in 1000 Jahren alles möglich ist.
Evtl. kann man durch eine künstliche Raumverkrümmung
das Reisen verkürzen.

[ nachträglich editiert von Garstl ]
Kommentar ansehen
04.08.2012 21:40 Uhr von klartext4u
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
das the beamen ist zu komplex kann sein das ich es auch falsch verstanden habe, bei harald lesch zwar sehr schwer aber bin ja auch kein Wissenschaftler nur ein laie wer es wirklich genau wissen möchte könnte ja selbst alpha centauri gucken welche folge es war weis ich auch leider nicht, könnte auch die SCI-FI reihe gewesen sein
Kommentar ansehen
04.08.2012 21:50 Uhr von Gorli
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@klartext4u: Sag niemals nie, im Spektrum der Wissenschaft haben sie neulich erst Nanoroboter vorgestellt, die dir auf atomarer Ebene die Lichtdurchlässigkeit einer Glasscheibe steuern können. :)
Kommentar ansehen
04.08.2012 22:06 Uhr von klartext4u
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
hörst du mir zu ich sag nicht das es nicht unmöglich ich sag nur das man vorher sterben muss um wieder wo anders zum leben geweckt werden kann den das ist beamen. das entmaterialiesieren und wiedermateraliesieren, mir macht das entmaterialisieren sorgen. den das ist der tod, auch wen ich danach wieder wo anders zum leben erweckt werde muss ich erstmal sterben!
Kommentar ansehen
04.08.2012 22:16 Uhr von keiysar
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Beamen: Also.
Ehrlich gesagt, glaube ich nicht dran, das spezifisch Beamen nicht möglich ist.
Klartext4u hat das ja schon erklärt.
Auch demnächst wird das nicht möglich sein.
Jedoch wird es sicherlich alternativen zum Beamen geben. Wie? Weiß ich leider nicht.
Kommentar ansehen
04.08.2012 23:35 Uhr von Neutrino
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Beamen und sterben: Zum Thema Beamen und den damit verbundenen Tod, da nur eine Kopie erstellt wird:
http://www.focus.de/...

Grundsätzlich werden viele Zellen unseres Körpers ständig erneuert. Kann jemand von sich behaupten "der selbe Mensch" zu sein wie vor 10 Jahre? Ist das vergangene Ich dann tot, bzw zu einem anderen Ich geworden?
Um behaupten zu können, dass das "Original" tot ist muss erstmal geklärt werden was überhaupt dahinter steckt. Wo sind die Philosophen?
Kommentar ansehen
04.08.2012 23:51 Uhr von Perofaton
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Leute. Was haben Quantencomputer mit Beamen zu tun ?
Denkt eher an 100% Echtzeitdatenübertragung. Ergo Internet ohne Lags !

zum Beamen: Beamen an sich ist wohl nicht möglich. Allein weil sich in unserem Gehirn sehr komplexe Quantenvorgäne abspielen die nach einer Verdampfung wohl nicht mehr so leicht wiederherstellen lassen. Ergo : danach ist deine "Seele" weg.
Ich würds mit kontrollierten Wurmlöchern probieren :) Higgs Feld sei dank sind wir da einen groooßen Schritt näher rangekommen. (Ich weiß, dass wir das nachgewiesen haben ist erst zu 99% sicher aber lasst mich ich bin Enthusiast :) !)
Kommentar ansehen
05.08.2012 00:19 Uhr von _42
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@klartext4u: „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ´Das ist technisch unmöglich!´“
Peter Alexander Ustinov
Kommentar ansehen
05.08.2012 02:00 Uhr von Gorli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@klartext4u: Naja das ist eher eine geistliche Auslegung des Todes. Wissenschaftlich betrachtet dürfte das keinen Unterschied machen ob dein früheres ich verdampft ist, solange der aktuelle Quantenzustand (also Anordnung der Atome + Spin + Ionisation, Geschwindigkeit usw...) deines Gehirns eine exakte Kopie deines früheren ist.

Inwiefern das realisiert werden kann ist natürlich auf einem anderen Blatt. ^^
Kommentar ansehen
08.08.2012 20:40 Uhr von jpanse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was ihr nur Diskutiert Ohne den Heisenberg-Kompensator ist Beamen sowieso nicht möglich ;)

Achtung StarTrek Science...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?