04.08.12 15:35 Uhr
 16.750
 

Früher unabdingbar, heute vergessen: Hardware, die heute keiner mehr braucht

Der technische Fortschritt ist nicht nur nicht aufzuhalten, sondern er schreitet auch immer schneller voran. Große Hersteller wie Samsung bringen beinahe jährlich neue Generationen ihrer Geräte auf den Markt.

Und so kommt es, dass Hardware, die vor einigen Jahren noch wichtiger Bestandteil bei Computern war, heute in Vergessenheit geraten ist.

Eine Zeitschrift stellt jetzt eine Reihe solcher Geräte vor. Dazu gehört zum Beispiel auch das Modem. Wer erinnert sich nicht mehr an die Geräusche beim Gang ins Internet. Heute geschieht dies um einiges schneller und vor allem lautlos mit Routern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Hardware, Modem, Nutzen
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2012 16:20 Uhr von BoltThrower321
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ist die Nachricht???
Kommentar ansehen
04.08.2012 16:33 Uhr von michkli
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
schade: Schade, dass die Quelle ein Modem hat!
Kommentar ansehen
04.08.2012 16:37 Uhr von Hatuja
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Router? Tja, da weiß wohl jemand nicht, was ein Router ist...
Heute wie damals geht man auch zu Zeiten von ADSL/VDSL mit einem Modem ins Internet. Zwar nicht mehr mit einem Analogen Telefonmodem (bei fast allen konnte man den Ton auch abschalten...), sondern mit einem DSL Modem; aber ein Modem bleibt es.

Ein Router ist nur für das "routing" zuständig, bildet also quasi die Schnittstelle zwischen zwei Netzwerken. In dem Fall zwischen einem Lokalen Netzwerk und dem Internet!

[ nachträglich editiert von Hatuja ]
Kommentar ansehen
04.08.2012 16:57 Uhr von BadBorgBarclay
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: Heute hat man oft Kombi-Geräte die unter Anderem ein DSL-Modem und einen Router enthalten.

[ nachträglich editiert von BadBorgBarclay ]
Kommentar ansehen
04.08.2012 17:06 Uhr von Seppus22
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2012 17:09 Uhr von miyoko
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@Anonimaj: Du hast nur teilweise Recht.

Recht hast du damit, dass ein heutiges "DSL-modem" wenig mit einem Analogmodem zu tun hat.
Und jetzt kommt das ABER:
EIn DSL-Modem ist immernoch ein Modem. Weil es schlciht und ergreifend immernoch dasselbe tut: nämlich modulieren. Allerdings moduliert es nicht mehr zwischen analog und digital, sondern zwischen verschiedenen Modulationsverfahren.

Welche Modulationsverfahren das bei Homeroutern genau sind weiß ich jetzt auch nicht auswendig, aber Wikipedia hilft dir sicher weiter ;-).

"Das "DSL-Modem" ist auch eine Art von "Router" (mit Zugangsdatenkontrolle), aber nie ein "Modem"."
---
Nein, ein Router hat eigentlich nichts mit einem Modem zu tun. Ein Router verbindet, wie bereits erwähnt wurde, lediglich zwei Netzwerke miteinander.
Was man von zuhause kennt ("Homerouter") sind Kombigeräte, welche DSL-Modem, Router und ein Switch enthalten.
Es gibt auch stand-alone DSL-Modems. Dann wird die DSL-Verbindung über den PC aufgebaut (PPPoE Verbindung)
Kommentar ansehen
04.08.2012 17:11 Uhr von xDP02
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@Seppus22: Du willst mir sagen das eine Onboard Soundkarte keine Soundkarte mehr ist weil in das Mainboard integriert ist?

Specinator ist btw einfach nur unfähig eine News zu lesen und vernünftig wiederzugeben. Es wird dort erwähnt das es um das Analog-Modem geht, nicht um Modems allgemein.

[ nachträglich editiert von xDP02 ]
Kommentar ansehen
04.08.2012 17:29 Uhr von JustMe27
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Seppus: Ich hab noch eine drin^^ Mein Board unterstützt kein 5.1-System, also musste eine her...

Allgemein: PDA´s keine Berechtigung mehr? So ein Unsinn. HTC, Blackberry, Nokia, alle verkaufen PDA´s mit Erfolg, ich habe selber ein handy, das von HTC als PDA bezeichnet wird. Und das Ding steckt, obwohl 4 Jahre alt, die meisten Smartphones mal locker in die Hosentasche.
Kommentar ansehen
04.08.2012 17:58 Uhr von Sopha
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
xDP02: genau das, weil dann ist es keine Soundkarte mehr, sondern ein Soundchip...
Kommentar ansehen
04.08.2012 18:55 Uhr von Seppus22
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
ich sage: nicht das eine extra Soundkarte schlechter ist als ein onboard dingens. Allerdings sind die onbard dinger nicht schlecht und unterstützen auch einiges.. um ein hörbaren besseren Klang zu haben muss man schon ein paar Hundert Euro ausgeben und ich kenne keinen der sich in den letzten Jahren eine gekauft hat. Auch lese ich so gut wie nichts in Foren oder das speziell mit welchen geworben wird... ausser bei system ab 3000 Euro vllt ;)

Lohnt sich meiner Meinung nach nur für leute die viel mit Sound/ Musik arbeiten.

[ nachträglich editiert von Seppus22 ]
Kommentar ansehen
04.08.2012 19:05 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mir fallen: da zum Beispiel Lochstreifenleser, bzw. Lochstreifenplotter ein. Auch Diskettenlaufwerke, egal ob 5 1/4 oder 3 1/2. Und die Datasette nicht zu vergessen, sowie der guta alte "Joystick". Nur die "AnyKey"-Taste wird ewig leben.
Kommentar ansehen
04.08.2012 22:17 Uhr von Bionicle06
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In userem Haushalt gibt es auch noch ein Modem...und ein Router :) Also so ganz eingestaubt ist es dann doch nicht.
Kommentar ansehen
04.08.2012 23:04 Uhr von werner.sc
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das mit dem Modem mag kein gutes Beispiel gewesen sein, für den Notfall habe ich auch noch so ein Teil im Keller. Und nachdem ein Blitz in der Nähe eingeschlagen hatte war von meinen Mainboard der Soundchip defekt. Mit einer Soundkarte konnte der PC weiter leben.

Aber ein anderes Beispiel:
1991 habe ich von einem Bekannten einen PC bekommen, um noch ein paar Daten zu retten. Das war ein PC mit 8086-Prozessor, 5,25-Zoll-Festplatte mit 5 MByte Speicherplatz und einem 8-Zoll-Diskettenlaufwerk. Habe damals leider alles verschrottet, heute wäre das was fürs Museum.
Kommentar ansehen
04.08.2012 23:19 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Woran erkannte man den echten Nerd? ganz einfach er konnte schon beim Einwählen anhand der Geräusche raushören welche Geschwindigkeit am Ende ausgehandelt wurde :) Und nix ging über das ELSA 56k V90 Modem...
Kommentar ansehen
05.08.2012 09:00 Uhr von Pistenrocker
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
hardware die keiner mehr braucht ???

cd/dvd brenner LOL ....
Kommentar ansehen
05.08.2012 09:04 Uhr von dragon08
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Eddy_dr_Zivi sowie der guta alte "Joystick"...
Das mußt Du mal erklären !

Wieso gibt es immer noch Joysticks , die sogar gekauft werden ?
Schon mal eine Flugsimulation geflogen ?

Und die Quelle hat wie immer KEINE Ahnung !

Nadeldrucker als Veraltet abzustempeln.
Es gibt immer noch Bereiche , wo eine Durchschrift benötigt wird , das geht eben nur mit einem Nadeldrucker.

.

[ nachträglich editiert von dragon08 ]
Kommentar ansehen
05.08.2012 09:51 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Anonimaj: Sorry, aber du liegst leider falsch.
Glaube einfach mal den Leuten, die sich mit der Thematik beruflich beschäftigen und das Ganze evtl sogar studiert haben.

Letztendlich ist das, was man in MediaMarkt und Co. als "Router" verkauft bekommt ein Kombigerät aus z.T. vier und mehr Geräten:
- Modem
- Router
- Switch
- Wireless Access Point

Zu erklären, dass ein Modem ein Router ist oder anders herum ist schlichtweg falsch. Punkt, aus, Ende.
Kommentar ansehen
05.08.2012 11:42 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein PDA: ist doch nix anderes als ein Smartfone...also ich konnte damit telefonieren und schon viele Dinge damit machen die Smartfones heute können.
Kommentar ansehen
05.08.2012 13:50 Uhr von deus.ex.machina
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Magnetband, BTX, Testbild: Datasette, Röhrenfernseher, Dunkelkammer, Nadeldrucker, Token Ring, BNC
Kommentar ansehen
05.08.2012 21:44 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wikipedia: Bevor wir hier mit Wikipedia die Welt erklären: Können wir bitte als Quelle die Fachliteratur zu rate ziehen? Sonst erklärt gleich jemand noch, dass sich das Konzept der Modulation generell in der Telekommunikation nicht verwendet wird...
Kommentar ansehen
06.08.2012 09:49 Uhr von Klecks13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Anonimaj: "Und da gibt es NICHTS zu deuten, Modulation und Demodulation gibt es NUR in der ANALOGEN Datenübertragung."

Danke für den Lacher! :-)))

Da du Wikipedia nicht traust:
http://www.elektronik-kompendium.de/...

Da steht auch was zur DIGITALEN Modulation drin.

Um es auch mal für Leute mit eher laienhaften Schulwissen zum Thema Datenübertragung auszudeutschen:
Modulationsverfahren kommen überall da zum Einsatz, wo aufgrund langer Übertragungswege und/oder mangelhafter Übertragungsqualität mit Störungen oder kapazitiven Engässen zu rechnen ist; z.B. bei Funkübertragung oder bei xDSL über Kupferlitzen (2-/4-Draht Telefonanschluss).
Daneben wird Frequenzmodulation auch für Multiplextechniken verwendet.

So viel zum Thema "nur in der analogen Datenübertragung" :-))
Kommentar ansehen
06.08.2012 11:10 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PDA: das glaub ich kaum das man einen PDA im Auto verwenden darf, schließlich kann man damit telefonieren.
Kommentar ansehen
13.08.2012 11:59 Uhr von SunnyDeLuxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Modem alias Router ??? Hier werden angebliche News zur Ente wie peinlich ist das denn für ein Newsmagazin. Autoren die schlecht vorbereitet sind kennt man ja aber Autoren die mit Halbwissen oder thematischem Nichtwissen solche Meldungen ( Berichte ) schreiben sollten sich einen anderen Job suchen von dem sie auch Ahnung haben und lieber Anderen die ihr Handwerk verstehen den Platz freiwillig überlassen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?