04.08.12 14:17 Uhr
 351
 

"Diablo 3" laut Umfrage von "PC Games" Lieblingsspiel und größte Enttäuschung zugleich

Laut einer Umfrage von "PC Games" Anfang Juli unter nahezu 800 Lesern ist das Action-Rollenspiel "Diablo 3" das enttäuschendste Spiel des ersten Halbjahres 2012. 290 Umfrageteilnehmer hielten das Spiel für eine Enttäuschung.

Als das beste Spiel des ersten Halbjahres - lässt man alle anderen Antworten als die vorgegebenen weg - wurde "Max Payne 3" gewählt. Und dass obwohl die Veränderungen in dem Spiel die Fangemeinde sehr in Unruhe versetzt hatten.

Als Lieblingsspiele wurden dann "Mass Effect 3" und "Diablo 3" gewählt. Dritter wurde "Max Payne 3".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Umfrage, PC, Diablo 3, Enttäuschung
Quelle: www.pcgames.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2012 14:35 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Diablo III war für mich keine Enttäuschung, ich verfolgte die Fertigstellung und Ankündigungen/Änderungen zum Vorgänger und bekam das was man vorher kund tat.

Diablo III ist , wie beim Vorgänger, nur der Anfang und ich vermute das die Bonbons in den Addons nachgereicht werden.
Kommentar ansehen
04.08.2012 15:32 Uhr von xDP02
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Deine: Bonbons werden schwer nachzureichen sein, mangelt es doch mehr als nur an Kontent. Das ganze Design müsste umgeworfen werden um D3 zum Langzeiterfolg zu verhelfen.

Das erste Diablo das ich weniger als 3 Jahre gespielt hab, 3 Monate wären schon hoch gegriffen.
Kommentar ansehen
04.08.2012 15:50 Uhr von hide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war auch etwas enttäuscht, aber mal ganz ehrlich, kein Spiel hätte wohl den Erwartungen standhalten können.
Kommentar ansehen
04.08.2012 16:39 Uhr von xDP02
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das denke: ich nicht unbedingt, Blizzard hat nur zuviel Geändert, vereinfacht, weggelassen, geschnitten und ans AH angepasst.

Sie wollten sich zwanghaft von D2 abtrennen, deshalb schlug das Spiel fehl.

Sie haben zeitweise die Attribute umbenannt mit denen jeder etwas anfangen konnte.
Sie nehmen Spielern die Wahl der Punkteverteilung.
Sie bieten Sockelungen, aber keine Variation.
Sie haben wiedermal die Akte geschnitten.
Sie versprachen im vorraus super Zeug, das im Release nicht mehr vorhanden war.
Sie haben ein paar der spielbindensten Faktoren aus den Vorgängern genommen, das Boss Farmen. Man konnte jederzeit schnell ein paar runs machen und auf nen Drop hoffen.
Sie haben aus Uniques Legendaries und Komplettsets unbrauchbar gemacht.
Sie haben den Map Generator so sporadisch eingebaut, das es sich an keiner Stelle mehr nach random-generated anfühlt.
Sie haben das komplette Erfolgssystem für einen Itemshop getauscht.

Es gibt noch soviele Gründe was D3 falsch gemacht hat, das hat nicht wirklich was mit Erwartungen zutun gehabt. Es zeigte höchstens das Blizzard nicht mehr wusste, was die anderen beiden Teile so populär und einzigartig gemacht hat.
Kommentar ansehen
05.08.2012 15:36 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CoffeeMaker: recht hast du. Man hat vorher gewusst was alles anders wird. Und diablo 2 wurde auch erst nach dem addon und patches das was es ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?