04.08.12 12:21 Uhr
 178
 

Schweizer sind besorgt: Kirschessigfliege wird immer mehr zur Plage

In der Schweiz wird die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) immer mehr zur Plage. Die Fruchtfliege beschädigt oder zerstören einen großen Teil der Obsternte.

Mit einer speziellen Falle soll der Fliege nun zur Leibe gerückt werden. Dazu wird ein Becher gefüllt, in dem entweder Essig oder Rotwein enthalten ist.

"Die Fliege breitet sich aus. Jetzt beginnt es in der Westschweiz, aber auch im Kanton Zürich und der Ostschweiz", sagte Catherine Baroffio die an der Forschungsanstalt Agroscope arbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweizer, Plage, Fliege
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2012 16:39 Uhr von Boron2011
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen Fruchtfliegen gibt es einen simplen Trick, der zu 100% effektiv funktioniert:


Ein Glas mit Organgensaft füllen und einen kleinen Tropfen Spülmittel oben drauf tropfen. Beides NICHT verrühren.

Fruchtfliegen stehen auf O-Saft und versuchen unter Einsatz ihres Lebens, an den Saft zu kommen. Die veränderte Oberflächenspannung (Spülmittel) des Getränks verhindert die Flucht der Plagegeister. Nach ein paar Stunden werden schon hunderte von denen tot im Glas schwimmen.

Das ganze funktioniert auch bestens mit mit Weißwein und Spülmittel.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?