03.08.12 19:12 Uhr
 1.077
 

Hitzige Internetdebatten um vermeintlich rechtsradikale Ruderin Nadja Drygalla

Seit bekannt wurde, dass die deutsche Ruderin Nadja Drygalla Kontakte ins rechtsradikale Milieu hat und mit einem NPD-Funktionär liiert ist, überschlagen sich die News in dem Fall (ShortNews berichtete).

Auch Internetuser diskutierten die Angelegenheit kontrovers. Die einen kritisieren eine vermeintliche "Sippenhaft" und sprechen sich solidarisch auf Facebook für die Athletin aus, deren Privatleben die Öffentlichkeit nichts angehe.

Andere sind empört und sagen, Rassismus habe gerade bei Olympia nichts verloren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Neonazi, Olympia 2012, Rudern, Nadja Drygalla
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2012 19:16 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Gedankenverbrechen Totalitarismus gegen Totalitaristen, oder was soll das werden?
Kommentar ansehen
03.08.2012 19:18 Uhr von Sir.Locke
 
+33 | -10
 
ANZEIGEN
den ausschluß aus internationalen wettbewerben weil man selber oder ein angehöriger nicht in der richtigen partei ist hatten wir schon zwei mal. ich dachte diese zeiten wären vorbei, ein irrtum...
Kommentar ansehen
03.08.2012 20:08 Uhr von BeyerC
 
+12 | -15
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich ist sie zu arisch: Also musste sie gemobbt werden.
Ihr Lebensgefährte bekennt sich zum Nationalen Sozialismus. Na und?!?
Kommentar ansehen
03.08.2012 20:14 Uhr von syndikatM
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
aber nord-korea hat was bei olympia verloren
Kommentar ansehen
03.08.2012 21:13 Uhr von harzut
 
+9 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.08.2012 22:49 Uhr von pentam
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
NPD: Die NPD ist (noch) eine legale Partei, die sogar in Landtägen vertreten ist.
Wenn eine Verbindung zu einer legalen Partei über den Lebenspartner jetzt schon ausreicht, um einen Sportler aus dem Nationalteam zu werfen, sind wir leider schon wieder sehr nah an der nächsten Diktatur.

Mal abgesehen davon habe ich von Frau Drygalla keine rechtsextremen oder rassistischen Aussagen gehört oder gelesen oder eine sonstige Stellungnahme in diese Richtung. Daher sehe ich kein Grund, warum sie nicht Deutschland vertreten dürfen sollte.

Außerdem hätte sie ohne diese Aufregung kaum jemand überhaupt war genommen, da die sportlichen Leistungen nicht gerade herausragend waren (ausgeschieden im Hoffnungslauf). Aus welchem Grund wurde dieses Schmierentheater dann eigentlich aufgezogen?
Kommentar ansehen
03.08.2012 23:28 Uhr von Golan
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Unter die größten Entdeckungen, auf die der menschliche Verstand in den neuesten Zeiten gefallen ist, gehört meiner Meinung nach wohl die Kunst, Bücher zu beurteilen, ohne sie gelesen zu haben.

Georg Christoph Lichtenberg
Kommentar ansehen
03.08.2012 23:54 Uhr von Ah.Ess
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Man könnte sie: Man könnte sie vielleicht unterstützen, wenn man an den Ruderverband schreibt, denen klar macht, dass der normale Mensch auf Seiten von Frau Drygalla steht und dass dieser ideologisch verblendete Vesper seinen Posten räumen soll!
Kommentar ansehen
04.08.2012 00:04 Uhr von Multiversal
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
gefundenes Fressen Gutmenschen: Und Empöööörungs Industrie.
sehe sie im Geiste sabbernd an ihren Tasten sitzen...

Aber NICHTS! gegen die Frau,was irgendwie Bestand hat!
Sie ist allein schon wegen ihrem Alter kein Nazi und die NPD ist eine Legale,auch notwendige Partei (allein schon wegen der Deutschenfeindlichkeit),wie die SPD usw....
Kommentar ansehen
04.08.2012 01:05 Uhr von Route81
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
haha!!!! Wie geil!!!! Die Muslim-Tussen dürfen ab jetzt weite Shirts tragen beim Gewichtheben - Deutsche Frauen, die jemanden aus der (erlaupten) NPD kennen, bekommen einen Arschtritt!
Kommentar ansehen
04.08.2012 04:50 Uhr von coco01
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2012 07:33 Uhr von mort76
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2012 07:42 Uhr von dr-snuggles
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
mein: opa hat im krieg gekämpft, bin ich jetzt dann auch automatisch rechts?
ihr alle deren großeltern damals mitgemacht haben : ihr seid alle rechts und schuld an dem was war.

so ein schwachsinn

wäre sie oder ihr mann vom KKK würde niemand danach fragen
Kommentar ansehen
04.08.2012 08:31 Uhr von 24slash7
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Interessante Frage pentam, Aus welchem Grund wurde dieses Schmierentheater eigentlich aufgezogen?
Kommentar ansehen
04.08.2012 09:29 Uhr von mort76
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2012 09:37 Uhr von keakzzz
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
richtig: "Wärt ihr eigentlich auch so tolerant, wenn ihr Mann die fiktive "Rotarmeefraktion" der KPD leiten würde?
Wärt ihr so tolerant, wenn der Rudersportverband die Ehefrau von Pierre Vogel in den Achter gesetzt hätte- schließlich sind die Salafisten ja auch nicht verboten?"

dies!!!
Kommentar ansehen
04.08.2012 12:55 Uhr von DickTracy
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2012 12:56 Uhr von DickTracy
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?