03.08.12 14:11 Uhr
 158
 

Australien: Forscher stellen erstmals Hautkrebs bei wild lebenden Fischen fest

Forscher haben zum ersten Mal einen wild lebenden Fisch entdeckt, der unter Hautkrebs leidet.

Bei dem Tier handelt es sich um ein Exemplar der Leopard-Forellenbarsche. Der schwarze Krebs ist vergleichbar mit Melanomen, die auch beim Menschen auftreten.

Zunächst vermuteten australische Forscher nur eine Pilzinfektion: "Doch zu unserer Überraschung zeigten Gewebeanalysen, dass in den Fischen Melanozyten zu Krebszellen mutiert waren."